Aktuelles zum Film — das letzte Jahr

11.07.2019

37. Münchner Filmfest:

  • Zwischen Sprachlosigkeit und großen Gefühlen
    Das Kinderfilmfest auf dem 37. Filmfest München hat auch dieses Mal einen soldigen Überblick über gegenwärtige Kinderfilmproduktionen geboten, was allerdings immer auch bedeutet, die Spreu vom Weizen trennen zu müssen – von Christel Strobel
  • Mamma Mia Mi2
    Die Sektion Neues Deutsches Kino auf dem 37. Münchner Filmfest hat vor allem eins gezeigt – wie Frauen, Mädchen und Mütter sich selbst ermächtigen, mal mehr und mal weniger erfolgreich. Aber darauf kommt es eigentlich nicht an – von Axel Timo Purr
  • Edelmann & Willmann follow the money
    Whatever happend to mia san mia, oder: So, not Berlin? Edelmann & Willmann follow the money – von Anna Edelmann & Thomas Willmann
  • Virtual Worlds
    Virtual Worlds zeigte interessante Perspektiven des Mediums VR – passt aber nicht recht zum Filmfest München: – von Thomas Willmann

04.07.2019

  • München wird leuchten
    In einem zweiteiligen arteshots-Youtube-Special zum 37. Münchner Filmfest sprechen wir über die außergewöhnliche Reihe »Neues Deutsches Kino«, Geschichte und Gegenwart von Filmfestivals und warum Markus Söder vielleicht doch der Richtige ist, um das Münchner Filmfest zu einem A-Festival zu machen – von Axel Timo Purr und Rüdiger Suchsland
  • Spider-Man: Far from Home (USA 2019)
    Runde 2 für Spider-Man im MCU – Kritik von Alexander Nezeris
  • Tel Aviv on Fire (L/B/IL/F 2018)
    Wo gibt’s den perfekten Hummus – Kritik von Leo Mayer
  • Tel Aviv on Fire (L/B/IL/F 2018)
    Wie Hummus & Soap Opera den Nahostkonflikt lösten – arteshots-Kurzkritik auf Youtube
  • Gaslighting – Film und Realität
    Der psychologische Thriller Das Haus der Lady Alquist von 1944 ist ein echtes Filmjuwel, das heute zu Unrecht weit weniger bekannt als viele Noir-Klassiker aus demselben Jahrzehnt ist... – von Gregor Torinus

37. Münchner Filmfest:

  • Kurz & knapp 1
    Tipps und Kurzkritiken der Redaktion zum 37. Filmfest München: Liberté, The Art of Self-Defense, Parasite, Une fille facile, Nurejew – The White Crow
  • Kurz & knapp 2
    Tipps und Kurzkritiken der Redaktion zum 37. Filmfest München: Mein Ende. Dein Anfang, Es gilt das gesprochene Wort, Sterne über uns, Golden Twenties, Rest In Greece, Bruder Schwester Herz, The Place of No Words, L A cordillera de los sueños
  • Kurz & knapp 3
    Tipps und Kurzkritiken der Redaktion zum 37. Filmfest München: Stillstehen, Eighth Grade, Les Misérables, Prélude, O que arde, Lara
  • Die zwei Welten des Filmfest München
    Die Relativitätstheorie der Kinokrise: Das bestehende deutsche Filmsystem ist auf ganzer Linie gescheitert, aber die Großkopferten machen weiter. Doch das Ende des deutschen Kinos könnte sein Anfang werden. – von Rüdiger Suchsland

27.06.2019

37. Münchner Filmfest:

20.06.2019

13.06.2019

06.06.2019

  • Burning (Beoning) (Südkorea 2018)
    Vom großen Hunger – von Wolfgang Lasinger
    Die Beiläufigkeit von Miles Davis – von Rüdiger Suchsland
  • Zwischen den Zeilen (Doubles vies) (F 2018)
    Salonfähige Witze – Kritik von Dunja Bialas
  • Das Leben meiner Tochter (D 2018)
    Abkürzung in die Sackgasse – Kritik von Natascha Gerold
  • TKKG (D 2019)
    Auf der Suche nach dem eigenen Ich – Kritik von Axel Timo Purr
  • Von Marionetten-Männern und mystischen Frauen
    Auf »arteshots«, unserem brandneuen Kanal für Video-Filmkritik, unterhalten sich Axel Timo Purr und Felicitas Hübner über Lee Chang-dongs Burning – unserem Film der Woche mit den vielen Vorschusslorbeeren

30.05.2019

23.05.2019

  • Politik als persönliche Geschichte
    Die Video-Kunst auf der 58. Kunst-Biennale in Venedig ist ein fast schon autistisches »Enfant terrible«. Denn wer wirklich alle Arbeiten nicht nur als »Quickie« im Schnelldurchlauf genießen will, der hat für Malerei, Skulptur, Installation und Fotografie eigentlich keine Zeit mehr. Doch zum Glück ist nicht alles Gold, was glänzt... – von Axel Timo Purr
  • All My Loving (D 2019)
    Das Martyrium Familie – Kritik von Matthias Pfeiffer
  • Greta (IRL/USA 2018)
    Kaninchen vor der Schlange – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • The Wild Boys (Les garçons sauvages) (F 2017)
    Halluzinationen auf der Insel – Kritik von Dunja Bialas
  • Cannes-Special:
  • 72. Filmfestspiele Cannes 2019 · Notizen Folge 11
    72. Filmfestspiele Cannes 2019: Die Goldene Palme geht an den Koreaner Bong Joon-ho für seinen Film »Parasite« – zum zweiten Mal hintereinander gewinnt in Cannes ein asiatischer Film – von Rüdiger Suchsland
  • 72. Filmfestspiele Cannes 2019 · Notizen Folge 10
    72. Filmfestspiele Cannes 2019: In der Filterblase der Filmkunst: Das Ende des Autorenkinos, wie wir es kannten – Filme von Hausner, Dolan, Loach, Almodovar – Cannes-Notizen, 10. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • 72. Filmfestspiele Cannes 2019 · Notizen Folge 9
    72. Filmfestspiele Cannes 2019: Warum mir Tarantino unsympathisch wurde – die Pressekonferenz zu Once upon a time in Hollywood – Cannes-Notizen, 9. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • 72. Filmfestspiele Cannes 2019 · Notizen Folge 8
    72. Filmfestspiele Cannes 2019: Annährungen an die Unfassbarkeit Der Verlust der Unschuld: Neue Filme von Tarantino, Zlotowski, den Dardennes, und Bong Joon-ho – Cannes-Notizen, 8.Folge – von Rüdiger Suchsland
  • Schlafwandler der Sehnsucht
    Der Raum des Anderen: Utopie des globalen Südens in Cannes (Mati Diop, Atlantique; Betrand Bonello, Zombi Child; Kleber Mendonça, Bacurau; Ladj Ly, Les Misérables) – Cannes-Notizen, 7. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • Die Leiden der Männer
    Moralzombies und religiöse Untote, die nicht suchen, sondern immer schon gefunden haben (Terrence Malick, A Hidden Life; Nicolas Winding Refn, Too Old to Die Young) – Cannes-Notizen, 6. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • 72. Filmfestspiele Cannes 2019 · Classics | Making Waves
    Making Waves: The Art of Cinematic Sound von Midge Costin geht der Tonspur nach. Zumindest der aus Hollywood – von Sedat Aslan
  • 72. Filmfestspiele Cannes 2019 · Kurzbesprechungen | Bull
    Das Debüt der Texanerin Annie Silverstein, Bull, ist atmosphärisch, am Ende dann jedoch um Realismus zu sehr bemüht – von Sedat Aslan
  • Alle Cannes-Texte in der Übersicht
  • Female Figures
    Bilder konstruieren Identitäten – Identitäten konstruieren Bilder: Kollaborationen von Filmemacherinnen und Protagonistinnen (3 Ateliergespräche auf dem Dokfest München) – von Nora Moschuering
  • Lust auf Wirklichkeit
    Eine Hommage an den umtriebigen Münchner Filmemacher Peter Heller zeigt bei »Dok around the clock« sechs seiner Werke – plus eins – von Dunja Bialas

16.05.2019

  • Es wird einmal in Cannes
    Cannes war schon immer der Jungbrunnen des Autorenkinos, ob das auch in seiner 72. Ausgabe gilt? Unser Special zum berühmtesten Festival der Welt
  • Under the Tree (Undir trénu) (IS/DK/P/D 2017)
    Sprachloses Entsetzen – Kritik von Axel Timo Purr
  • Der Boden unter den Füßen (Ö 2019)
    Das Lepra der Unternehmensberater – Kritik von Dunja Bialas
  • »Good Boy« Eddie
    Einer der Wegbereiter Nollywoods, der legendäre Regisseur und Produzent Chief Eddie Ugbomah ist am vergangenen Samstag in Lagos mit 78 Jahren gestorben – von Axel Timo Purr
  • Das Konzert der Erwartungen
    Filme und Jurys und Kritiker und Wetten und Gott sei Dank kein Publikumsfestival – Cannes-Notizen, 2. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • Es wird einmal in Cannes...
    Futur zwei: Zombies zum Auftakt eines Wettbewerbs der alten Meister – aber Cannes war schon immer der Jungbrunnen des Autorenkinos. So könnte es auch diesmal wieder werden – Cannes-Notizen, 1. Folge – von Rüdiger Suchsland

09.05.2019

  • Höher, schneller, weiter
    Das 34. Internationale Dokumentarfilmfestival München zeigt vom 8. bis 19. Mai 2019 insgesamt 159 Filme aus 51 Ländern an 20 Spielorten. Wenn das Wetter mitspielt, soll das Programm in diesem Jahr 50.000 Besucherinnen und Besucher anlocken... – von Ingrid Weidner
  • Das Ende der Wahrheit (D 2018)
    »Wir nutzen Menschen und deren Schwäche aus. Das ist unser Beruf.« – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Jibril (D 2018)
    Gefängnisliebe – Kritik von Jens Balkenborg
  • Kleine Germanen (D/Ö 2018)
    Jenseits von Eden – Kritik von Axel Timo Purr
  • Ray & Liz (GB 2018)
    Das nackte Leben – Kritik von Dunja Bialas
  • Stan & Ollie (GB/CDN/USA 2018)
    Väter der Klamotte – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • The Wandering Earth (Liu lang di qiu) (China 2019)
    Dystopie als Utopie – Kritik von Axel Timo Purr
  • Gundermann, Dresen und das Kino als »Seelen-Ort«
    Menscheln und mauscheln: Kommentar zum deutschen Filmpreis und zur Lage des deutschen Films – von Rüdiger Suchsland
  • Internationalen Kurzfilmtage von Oberhausen 2019
    alentschmiede für das Kino von Morgen Gegen Verengung unseres Kinobegriffs: Die Internationalen Kurzfilmtage von Oberhausen 2019 – von Rüdiger Suchsland

02.05.2019

25.04.2019

18.04.2019

  • Ein Leben für das Kino
    Ein Nachruf auf die Kinobetreiberin Elisabeth Kuonen-Reich, die den Rio Filmpalast in München in einen echten Ort zu verwandeln wusste – von Dunja Bialas
  • Van Gogh – An der Schwelle zur Ewigkeit (At Eternity’s Gate) (USA/F 2018)
    Ein Filmgemälde – von Tatiana Moll
    Blaue Augen sehen tiefer – von Rüdiger Suchsland
  • Goliath96 (D 2018)
    Keine einzige Art Regen zu beschreiben – Kritik von Dunja Bialas
  • Supa Modo (D/Kenia 2018)
    Zauber des Kinos – Kritik von Axel Timo Purr
  • R.I.P. Gabriel
    Das älteste Kino Münchens wurde über Nacht für immer geschlossen – von Dunja Bialas
  • Jenseits der Melancholie
    Ein Streifzug durch das internationale Filmfestival von Istanbul – von Rüdiger Suchsland
  • Die Jugend von damals und heute
    GoEast 19. Festival des mittel- und osteuropäischen Films – Eine Rundschau über die wichtigsten Filme des Festivals – von Holger Twele

11.04.2019

  • Für eine cinephile Kinokultur
    Die erste Tagung des Hauptverbands Cinephilie in Berlin offenbarte die Notlage des Kinos – von Dunja Bialas
  • Alfons Zitterbacke – Das Chaos ist zurück (D 2019)
    Ost-Figur mit Kultstatus erobert West-Kinopublikum – Kritik von Christel Strobel
  • Border (Gräns) (S/DK 2018)
    Wenn wilde Trolle tollen – von Rüdiger Suchsland
    Das Tier in mir – von Susanne Sonnleitner
    Mensch oder Nicht-Mensch? – von Tori Samar
    Realität und Fantasie – von Helen Ehrhardt
  • Christo – Walking on Water (I/USA/D 2018)
    Das Genie als Handwerker, Diplomat und kleiner König – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Der Funktionär (D 2018)
    Zwiegespräch mit einem Toten – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Neue Junior-Kritiken:
  • Niemandsland – The Aftermath (GB/D/USA 2019)
    Nachkriegsschmerz mit Aussicht auf Klischee – Kritik von Jil Saeger
  • Das Kino ist ein Superheld
    Was ist Kulturkapitalismus? Der Spielraum wird enger. Die Zügel werden angezogen. Neue Richtlinien überall. Und Nicholas Winding Refn kommt mal wieder zu spät – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kinogängers, 194. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • Schauprozess per Dokupranger
    Wenn Dokumentarformate und True-Crime-Filme zu Fake-News mutieren: Die umstrittene Dokumentation »Leaving Neverland« über Michael Jackson – von Rüdiger Suchsland

04.04.2019

28.03.2019

  • Bildbuch (Le livre d’image) (CH/F 2018)
    »Nur das Fragment ist authentisch« – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Ein Gauner & Gentleman (The Old Man & the Gun) (USA 2018)
    Was bleibt – von Axel Timo Purr
    Ein schöner Mann, der schöne Dinge tut – von Rüdiger Suchsland
  • Beach Bum (USA/GB/CH/F 2019)
    Sex on the Beach – von Dunja Bialas
    La Dolce Vita in Florida – von Rüdiger Suchsland
  • Dumbo (USA 2019)
    Dumbo Dummchen – Kritik von Axel Timo Purr
  • flimmern&rauschen 2019
    Zum nun schon 36. Mal findet auch dieses Jahr vom 27. – 29. März das legendäre Münchner Kinder & Jugend-Filmfestival flimmern&rauschen in München statt. – von Axel Timo Purr
  • Diagonale'19 Graz
    Österreichische Vielfalt – Festival-Special
  • Wintermärchen (D 2018)
    In Dumpfgewittern – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Mehr »Beach Bum« in den Köpfen!
    Beim nächsten Mal bitte Komödien: Über Lachen, Engagement und Kritik. Und vor allem über Volker Schlöndorff zum 80. – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kinogängers, 192. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • »Wir sind Seiltänzer«
    Heinrich Breloer, Dokumentarfilmer und Spezialist für halbdokumentarische Biographien, über Bertold Brecht und seine Arbeitsmethode – von Josef Schnelle

21.03.2019

  • Horror!
    Wir, Luz, Halloween: Der Horrorfilm erlebt derzeit eine Genre-Renaissance. Einige unserer Autoren sind regelrechte Horrorfilm-Spezialisten. Wir huldigen ihm mit einem Special.
  • Das Haus am Meer (La villa) (F 2017)
    Abschied von der Idylle – Kritik von Wolfgang Lasinger
  • Luz (D 2017)
    Experimentierfeld Horror – Kritik von Alexander Nezeris
  • Wir (Us) (USA 2019)
    Der eigene Abgrund – Kritik von Matthias Pfeiffer
  • Die Goldfische (D 2019)
    Fischers Fritze fischt frische Fische – Kritik von Axel Timo Purr
  • Faszination Horror
    Die Begeisterung am Filmgenre wegen Kultfiguren wie Michael Myers aus Halloween – von Alexander Nezeris
  • Diagonale'19 Graz
    Österreichische Vielfalt
  • Mehr als schöne Bilder
    Die Türkischen Filmtage feiern ihren 30. Geburtstag mit einem vielfältigen Programm – von Ingrid Weidner

14.03.2019

  • Trautmann (D/GB 2018)
    Spielt mehr Fußball! – von Axel Timo Purr
    Schlachtfeld, Spielfeld – von Eva Blüml
  • Alita: Battle Angel (USA 2018)
    Herzprobleme im Cyberraum – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Die Maske (Twarz) (PL 2018)
    Das schöne Polen und das Biest – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Mein Bester & Ich (The Upside) (USA 2017)
    Ziemlich beste Freunde – Kritik von Carina Müller
  • Creed II: Rocky’s Legacy (USA 2018)
    Große Emotionen und gefährliche Kampfmaschinen – Kritik von Isabella Condito
  • Intimität der geteilten Welt
    Das Neue asiatische Kino zeigt eine Werkschau der südkoreanischen Filmemacherin Gina Kim, begleitet von Susanne Mi-Son Questers erhellender Nord-Südkorea-Dokumentation – von Dunja Bialas
  • Baltische Filmtage 2019
    Filmische Reise in die Vergangenheit der drei Ostsee-Staaten Estland, Lettland und Litauen bei den 1. Baltischen Filmtage München – von Hanni Beckmann

07.03.2019

28.02.2019

21.02.2019

  • Die Wahrheit des Körpers des Esels
    Es befreit manchmal, wenn man sich davon löst, alles immer verstehen zu müssen – Angela Schanelecs Ich war zuhause, aber… – von Nora Moschüring
  • Der Goldene Handschuh (D/F 2019)
    »Ich liebe dich, jetzt will ich dich ficken« – von Dunja Bialas
    Wo es nach Verdrängtem stinkt... – von Rüdiger Suchsland
  • Can You Ever Forgive Me? (USA 2018)
    Dämonischer Schmetterling der Dunkelheit – Kritik von Axel Timo Purr
  • Hotel Jugoslavija (CH 2018)
    Offenheit und Neugier für eine Geschichts-Ikone – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Vice – Der zweite Mann (Vice) (USA 2018)
    Politik mit Herzinfarkten – von Louisa von Sohlern
    Politik der großen Fische – von Nicolas Cassardt
  • Mein weißer Schatten
    Zum Tod von Bruno Ganz, der nicht nur Träger des Iffland-Rings, sondern seit über 50 Jahren auch einer der markantesten und subtilsten Darsteller des deutschen und internationalen Films gewesen ist – von Axel Timo Purr
  • Nun kann der Sommer endlich kommen!
    Die 69. Berlinale ist vorbei – das Filmjahr 2019 kann beginnen. Warum Dieter Kosslick trotzdem die Berlinale weiterleitet; warum Zhang Yimous Film in Cannes laufen wird; ein Ausblick mit Rückblick – Berlinale-Tagebuch, Folge 13 – von Rüdiger Suchsland
  • 69. Berlinale 2019 | Kino aus Lateinamerika
    Das lateinamerikanische Kino gehört zu den spannendsten Kinematographien der Zeit. Zwei Filme aus dem Berlinale-Panorama unter der Lupe: Temblores und Monos – von Wolfgang Lasinger
  • 69. Berlinale 2019 | Generation Kplus
    Die Sektion Generation Kplus findet weitgehend unbeachtet von der Berichterstattung nun schon zum 42. Mal statt. Ein Fehler, denn sie wartet mit tollen Filmen auf – von Christel Strobel
  • 69. Berlinale 2019 | Analogfilm im Forum
    Die kinder der Toten und Serpentario, zwei Analogfilme im Forum der Berlinale, lassen die Toten tanzen und die Wüste in jedem Sandkorn leben – von Dunja Bialas

14.02.2019

69. Berlinale-Special – täglich aktualisiert:

  • Tagebuch Folge 5
    Illustrierte Probleme und endlich mal ein unanständiger Film
    Gegen Missbrauch: Francois Ozon will billige Kirchenkritik. Aber warum nur hat Fatih Akin Der Goldene Handschuh gemacht? Berlinale-Tagebuch, Folge 5 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 6
    Verdünnter Schmerz in der Steppe Die Agenten wer'n immer trauriger, und auch Unternehmensberater und Journalisten haben in Berlinale-Wettbewerbsfilmen keinen Spaß –Berlinale-Tagebuch, Folge 6 –von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 7
    Warum die Berlinale mich zu einem schlechten Menschen macht... – Berlinale-Tagebuch, Folge 7 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 8
    Interessiert sich hier irgendwer nicht für Esel? Warum Arroganz und Elitismus nicht das Gleiche sind: Angela Schanelecs Ich war zuhause, aber... – Berlinale-Tagebuch, Folge 8 –von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 9
    Die besten Filme der Berlinale laufen in der Sektion Panorama. Aber rettet dies das Festival schon aus Ödnis und Inhaltismus? – Berlinale-Tagebuch, Folge 9 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 10
    Wer gewinnt heute Abend den Goldenen Bären? Mazedonien, China, Israel! Und warum gewinnt der allerbeste Wettbewerbsfilm nichts? – Berlinale-Tagebuch, Folge 10 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 11
    No more One-Man-Show: Der Israeli Nadav Lapid gewinnt die Déjà-vu -Berlinale, das Festival selbst braucht nichts weniger als eine Revolution – Berlinale-Tagebuch, Folge 11 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 12
    Verteidigung der Kritik – was Cinephilie tatsächlich bedeutet – Berlinale-Tagebuch, Folge 12 – von Rüdiger Suchsland
  • Angela und Denis haben einen Bären gesehen
    Der Wettbewerb der Berlinale ist natürlich durchwachsen. Scherfig und Akin greifen in die Klamottenkiste, Côté und Schanelec setzen auf die poetologische Kraft der Andeutungen – von Dunja Bialas
  • Konsequent selbstzerstörerisch
    Man kann Systemsprenger, dem Spielfilmdebüt von Nora Fingscheidt, nicht gerecht werden, ohne über das deutsche Kino zu sprechen. Alleine der Titel gibt einem dazu – in mehrfacher Hinsicht – Berechtigung – von Sedat Aslan
  • „Easy“ ist am Schwersten
    Tamer Jandalis Debüt easy love in der Perspektive Deutsches Kino – von Sedat Aslan
  • Was hätte SIE zu diesen Film gesagt...?
    Rob Garvers What She Said: The Art of Pauline Kael in Panorama-Subsektion Dokument – von Sedat Aslan

07.02.2019

  • Das Ende des Kinos ist angebrochen
    Das älteste Kino Münchens beugt sich dem Gentrifizierungsdruck und schließt zum Jahresende – von Dunja Bialas
  • Glück ist was für Weicheier (D 2018)
    Abschied vom Ich und Wir – Kritik von Axel Timo Purr
  • Have a Nice Day (Hao jile) (China 2017)
    Die Hatz nach Geld – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • The Favourite – Intrigen und Irrsinn (IRL/GB/USA 2018)
    Some wounds do not close – von Johannes Seidel
  • The Possession of Hannah Grace (USA 2018)
    Adrenalin ist die neue Kunst – Kritik von Nikolas Masin
  • Womit haben wir das verdient? (Ö 2018)
    Pubertät und Patchwork – von Jil Saeger
  • Rotterdam – Die tiefen Poren der Bürgerlichkeit
    Rotterdam experimental: Tsai Ming-liang zeigt in Rotterdam den Portrait-Film Your Face – von Dunja Bialas
  • 69. Berlinale 2019 – Special
    Starbuck lebt hier nicht mehr – Berlinale-Tagebuch, Folge 1 – von Rüdiger Suchsland
    Das schlechteste Filmjahr seit Jahrzehnten: ein paar Kübel schlechte Nachrichten zum Auftakt der Berlinale – Berlinale-Tagebuch, Folge 2 – von Rüdiger Suchsland
    Die saure Milch des Wohlwollens – die Eröffnung der 69.Filmfestspiele – Berlinale-Tagebuch, Folge 3 – von Rüdiger Suchsland
    Kampfzwerg im Chaos – denn das System kann denen, die es sprengen nicht helfen: »Systemsprenger« von Nora Fingscheidt zum Auftakt im Berlinale-Wettbewerb – Berlinale-Tagebuch, Folge 4 – von Rüdiger Suchsland
    Illustrierte Probleme und endlich mal ein unanständiger Film: Gegen Missbrauch: Francois Ozon will billige Kirchenkritik. Aber warum nur hat Fatih Akin Der Goldene Handschuh gemacht? Berlinale-Tagebuch, Folge 5 – von Rüdiger Suchsland
    Verdünnter Schmerz in der Steppe: Die Agenten wer'n immer trauriger, und auch Unternehmensberater und Journalisten haben in Berlinale-Wettbewerbsfilmen keinen Spaß, Berlinale-Tagebuch, Folge 6 – von Rüdiger Suchsland

31.01.2019

  • Vor der Berlinale ist nach der Berlinale
    Scheck is not back: Zwei Verlängerte und ein Schweiger-Flop – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kinogehers, 189. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • The Mule (USA 2018)
    Opi will es nochmal wissen – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Checker Tobi und das Geheimnis unseres Planeten (D 2018)
    Die Enkel der Blumenkinder – Kritik von Axel Timo Purr
  • Green Book – Eine besondere Freundschaft (USA 2018)
    Ziemlich schlechte Freunde – von Axel Timo Purr
    Schwarzweiße Tastenschläge – von Vanessa Nowak
    Anekdoten-Rassismus – von Simon Fendt
    Nirgends richtig?! – von Magdalena Heffner
    Playlist des Rassismus – von Carina Müller
    Trip durch die Südstaaten – von Sabine Sürig
    Musikalisches Wohlfühlkino – von Helen Ehrhardt
    Eine bunte Mischung – von Tori Samar
  • Plötzlich Familie (Instant Family) (USA 2018)
    Amerika ganz klein – Kritik von Axel Timo Purr
  • Weightless (USA 2017)
    Wenn Faulheit die beste Erziehung ist – von Nikolas Masin
    Von Wasser und Wespen – von Sebastian Nicu
    Die beschwerliche Leichtigkeit des Lebens – von Eva Blüml
    Film ohne Gewicht – von Melina Pantis
  • Rey (Chile/F 2017)
    Das Königreich der Träume – von Lorenz Eimansberger

24.01.2019

17.01.2019

10.01.2019

  • Running Movies 2018
    Die Filme rauschen nur so an einem vorbei. Wir halten in einem Satz fest, was wir gesehen haben – ein rasanter Durchgang durchs Kinojahr – von Dunja Bialas, Wolfgang Lasinger und Felicitas Hübner
  • Das Mädchen, das lesen konnte (Le semeur) (F/B 2017)
    Allegorien der Fruchtbarkeit – von Dunja Bialas
    Das Dorf ohne Männer – von Rüdiger Suchsland
  • Adam und Evelyn (D 2018)
    Das Rauschen der Sommerbäume im Wind der Politik – von Axel Timo Purr
    Die »Wende« als Sommerkomödie – von Rüdiger Suchsland
  • Filme, die die Welt nicht braucht
    Das deutsche Kino zwischen Irrelevanz und Harmlosigkeit – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kinogehers, 187. Folge – von Rüdiger Suchsland

03.01.2019

  • In der Filmhölle
    The Final Countdown 2018: Leto (Sommer) ist nicht nur wegen seines Titels der Film des Jahres! Ansonsten noch weitere Nadeln im Heuhaufen der Film­ver­ges­sen­heit – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kino­ge­hers, 186. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • Rey (Chile/F 2017)
    Magischer Materialismus aus Patagonien – Kritik von Wolfgang Lasinger
  • Die Frau des Nobelpreisträgers (The Wife) (GB/S/USA 2017)
    Außen Mann, innen Frau – Kritik von Axel Timo Purr
  • Colette (USA/GB 2018)
    Außen Frau, innen Frau, ganz Frau! – von Axel Timo Purr
    Die Perspektive eines »bösen Mädchens« – von Rüdiger Suchsland
  • The Favourite (IRL/GB/USA 2018)
    Machtspiele der Intimität – Kritik von Dunja Bialas
  • Horrorfilme sind eine Antwort auf unsere Gegenwart
    Marcus Stiglegger über die prophetische Gabe der Popkultur und Grenzerfahrungen im Horror-Kino – von Rüdiger Suchsland

27.12.2018

20.12.2018

13.12.2018

06.12.2018

  • Alles hat seinen Preis
    Das alte Arri-Kino wurde zur luxu­riösen Astor Film Lounge umgebaut und hinter­lässt nach einer ersten Begehung ein eher zwie­späl­tiges Gefühl. Auch, weil Kino als hoch­wer­tiges Film­er­lebnis eben keine »Kultur für alle« mehr ist... – von Dunja Bialas
  • 100 Dinge (D 2018)
    Wider­stand als Event – Kritik von Axel Timo Purr
  • Astrid (Unga Astrid) (S/DK/D 2018)
    Ein Porträt der Künst­lerin als junge Frau – Kritik von Katrin Hoffmann
  • Climax (F/B/USA 2018)
    Godard auf LSD – von Gregor Torinus
    La La Land für Erwach­sene – von Rüdiger Suchsland
  • The House That Jack Built (DK/F/D/S 2018)
    Die Kunst als Mord betrachtet – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Roma (MEX/USA 2018)
    Schöne Jugend und rohe Gewalt – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Tabaluga (D 2018)
    Mit der Macht der Geschichte – Kritik von Axel Timo Purr
  • Under the Silver Lake (USA 2018)
    Die Wirkungen des Flüch­tigen – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Widows – Tödliche Witwen (USA/GB 2018)
    Die Frauen von nebenan – Kritik von Axel Timo Purr
  • Contro Corrente
    Contro­cor­rente – Gegen den Strom mit sechs Film­bei­spielen über den Mut in Italien – von Elke Eckert
  • Vertrei­bung aus dem Paradies
    Er war einer der größten Film­re­gis­seure seiner Gene­ra­tion, eine Regie-Legende; seine Filme zählen zu den Klas­si­kern des europäi­schen Auto­ren­fillms nach der Nouvelle Vague in den 70er Jahren galt er als Skan­dal­re­gis­seur und Bürger­schreck. – von Rüdiger Suchsland
  • You better watch out, you better not cry
    Die Strategie der Spinne: Nikolaus, Knecht Ruprecht und die deutsche Film­för­de­rung – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kino­ge­hers – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kino­ge­hers, 184. Folge – von Rüdiger Suchsland

29.11.2018

22.11.2018

15.11.2018

08.11.2018

01.11.2018

  • »Geht dorthin, wo die Stories sind!«
    Dieses Woche­n­ende ist Werner Herzog im Film­mu­seum München zu Gast: zur Verlei­hung des 3. Werner-Herzog-Film­preises, und zur Präsen­ta­tion seines neuen Doku­men­tar­films Meeting Gorbachev. Wir haben ihn bereits getroffen... – von Thomas Willmann
  • Bohemian Rhapsody (USA 2018)
    »The Show must go on!« – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Der Klang der Stimme (CH/D/I/J 2018)
    In höchsten Tönen und tiefen Tälern – Kritik von Natascha Gerold
  • Touch Me Not (RO/D/F/CZ/BG 2018)
    Berührt mich nicht – Kritik von Dunja Bialas
  • Der Trafikant (Ö/D 2018)
    Diese vertraute Poli­ti­sie­rung des Alltags – von Axel Timo Purr
    Sexuelles Jüng­lings­er­wa­chen vor Faschis­mus­ku­lisse – von Rüdiger Suchsland
  • Blue My Mind (CH 2017)
    Der erste Film – Kritik von Leo Mayer

25.10.2018

  • Leopardin im Reich der Bewe­gungs­kunst
    Neustart in Wien: Heute eröffnet Eva Sangiorgi ihre erste Viennale – von Rüdiger Suchsland
  • Intrigo – Tod eines Autors (Intrigo: Death of an Author) (S/USA/D 2018)
    Kalt weht der Schwe­den­hauch... – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Sorry Angel (Plaire, aimer et courir vite) (F 2018)
    Hommage an die Lebenden und an die Toten der 1980er – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Wildhexe (Vildheks) (DK/N 2018)
    Die Macht des Marktes – Kritik von Axel Timo Purr
  • Zwischen den Welten
    Das Film­fes­tival CINEMA! ITALIA! tourt zum 21. Mal durch Deutsch­land und macht diesmal in 36 Städten Halt. In München laufen die sechs ausge­wählten, aktuellen Filme, die in Italien bereits zu sehen waren und vielfach ausge­zeichnet wurden, von 25. bis – von Elke Eckert
  • Mir san Mimimi...
    Die Rolle der Film­kritik, Selbst­ge­spräche der Film­aka­demie, Macht­zu­wachs für Grütters, das soge­nannte »Urhe­ber­recht« und anderes Irrele­vantes der letzten Wochen – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kino­ge­hers, 183. Folge – von Rüdiger Suchsland

18.10.2018

11.10.2018

  • Der ganz und gar wahn­sin­nige Film-Marathon
    TOPDOX, Tag des Langen Films, und gesungen wird auch noch: UNDERDOX stellt seit 2006 die filmi­schen Konven­tionen auf den Kopf – von Dunja Bialas
  • Abge­schnitten (D 2018)
    Tote Postboten klingeln nicht – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Eltern­schule (D 2016-18)
    Auf der Spitze des Eisbergs – Kritik von Axel Timo Purr
  • Aber bitte mit Sahne!
    Film ohne Form: Über­le­gungen zur Rezeption des neuen Donners­marck-Films – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kino­ge­hers, 182. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • Kür der Kritik
    Verschwindet das Film-Feuil­leton in einer Blase der eigenen Ansprüche und Selbst­re­fe­renzen? Bei Durch­sicht der Kritik an Henckel von Donners­marcks Werk ohne Autor kann einem jeden­falls angst und bange werden – von Christoph Becker

04.10.2018

27.09.2018

  • Blick in Abgründe von Frauenhass
    Regisseur Hannes Baumgartner über seinen Film Der Läufer, der im Wettbewerb »Nuevos Directores« beim Filmfestival von San Sebastián Premiere hatte und versucht, die komplexen Ursachen und der Entstehung extremer Gewalt in unserer Gesellschaft zu verstehen... – von Geri Krebs
  • Alles ist gut (D 2018)
    Stärke als Schwäche – Kritik von Axel Timo Purr
  • Ava (F 2017)
    Das Beben der Nasenflügel als Ereignis – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Cinderella the Cat (Gatta Cenerentola) (I 2017)
    Neapel sehen und sterben – Kritik von Gregor Ries
  • Fly Rocket Fly (B/D 2018)
    Mit Macheten zu den Sternen – Kritik von Ulrich Mannes
  • I Can Only Imagine (USA 2018)
    Krise, Erweckung, Erlösung – Kritik von Axel Timo Purr

66. Festival Internacional de Cine de San Sebastián

  • Aufbruch ins Bekannte
    Das echte Leben der kleinen Leute und das schwarze Loch der Poesie: Verdiente Sieger in einem starken Wettbewerb – Rüdiger Suchslands Notizen aus San Sebastian, Folge 5
  • Film automatique
    Schwarze Pädagogik für die gebildeten Stände – Rüdiger Suchslands Notizen aus San Sebastian, Folge 4
  • Leben und Sterben in Manila
    Vorrevolutionäre Zustände, Elitenversagen, kein Manila Vice – Rüdiger Suchslands Notizen aus San Sebastian, Folge 3
  • »Ich hatte Glück...«
    Die spanische Filmemacherin Icíar Bollaín über ihren im Wettbewerb von San Sebastián laufenden Film Yuli – von Geri Krebs
  • Unerwartete Liebschaften
    Machtergreifung der Horrorclowns: Zum Auftakt des Filmfestivals im baskischen San Sebastián – Notizen aus San Sebastián, Folge 2 – von Rüdiger Suchsland

20.09.2018

  • Save Oleg Sentsov!
    Nicht einmal die mediale Aufmerk­sam­keit durch die Fussball-WM in Russland hat dem ukrai­ni­schen Regisseur Oleg Sentsov geholfen, ein Einlenken Putins zu erzwingen. In einem Brief vom 10. September scheint Sentsov sich nun auf das tödliche Ende seines Hunger­streiks vorzu­be­reiten... – von Tatiana Moll
  • Searching (USA 2018)
    Deine Tochter, das unbe­kannte Wesen – Kritik von Gregor Ries
  • Thilda & die beste Band der Welt (Los Bando) (N/S 2018)
    Träum weiter! – Kritik von Axel Timo Purr
  • Utøya 22. Juli (N 2018)
    Immer­siver Thrill mit Kalkül – von Wolfgang Lasinger
    Terror als Laub­sä­ge­ar­beit – von Rüdiger Suchsland
  • Wackers­dorf (D 2018)
    Das ABC unserer Gegenwart – Kritik von Axel Timo Purr
  • Abschluss des fsff 2018
    Das zehn­tägige Fünf-Seen-Filmfest ging mit einem Preis­regen und viel Applaus zu Ende. – von Ingrid Weidner

66. Festival Inter­na­cional de Cine de San Sebastián:

  • Ein Flug­zeug­träger in Spanien
    Netflix eröffnet in Spanien sein erstes großes europäi­sches Produk­ti­ons­studio und heute Abend beginnt das spanische A-Festival – Notizen aus San Sebastián, Folge 1 – von Rüdiger Suchsland

13.09.2018

Fünf Seen Film­fes­tival:

  • Halbzeit am Starn­berger See
    Das Fünf-Seen-Filmfest bietet noch bis zum 15. September Kino­ver­gnügen und entspannte Film­ge­spräche mit Autoren, Schau­spie­lern und Regis­seuren an. Wer also für das Woche­n­ende noch keine Pläne hat, kann sich noch drei spannende Festi­val­tage gönn – von Ingrid Weidner

75. Festival Venedig:

  • Die Vertrei­bung aus dem Cinema Paradiso
    Kinokunst im Vertei­di­gungs­kampf: Der Goldene Löwe von Venedig geht sehr verdient an den Mexikaner Alfonso Cuarón; aber alle reden über Netflix – Notizen aus Venedig, Folge 11 – von Rüdiger Suchsland

06.09.2018

  • Die Geburt der Gegenwart aus dem Geist des High­school­mas­sa­kers
    Para­noi­athriller, Starpower & Phan­ta­sien über Künstler auf den 75. Film­fest­spielen von Venedig. Rüdiger Suchs­lands Tagebuch über einen insgesamt starken Jahrgang
  • Kino­herbst am Starn­berger See
    Vorbe­richt zum 12. Fünf Seen Film­fes­tival im baye­ri­schen Voral­pen­land
  • Cobain (NL/B/D 2017)
    Im Wieder­ho­lungs­zwang gefangen – Kritik von Heidi Strobel
  • Die Phantome der Hutma­cherin
    Mit einer rastlos schwe­benden Kamera, in unver­gleich­li­chem Stil und großer Schönheit ist Laszlo Nemes' »Sunset« ein Para­noi­athriller vor dem Ersten Weltkrieg – Notizen aus Venedig, Folge 10 – von Rüdiger Suchsland

30.08.2018

23.08.2018

  • Gunder­mann (D 2018)
    Im Land der mageren Kühe – von Axel Timo Purr
    Schräger Vogel im Umbruchs­schmerz – von Rüdiger Suchsland
  • BlacKkKlansman (USA 2018)
    Aufge­wühlte Wut – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Kultur, Wider­stand, Leben
    Filme­ma­chen in der Diaspora: Das 8. Kurdische Film­fes­tival in Berlin – von Rüdiger Suchsland

16.08.2018

09.08.2018

  • Bitter­süßer Vogel Jugend
    Erwach­sen­werden, Weltent­de­ckung, und der Verlust der Illu­sionen – auf dem 71. Festival Locarno gibt es den ersten Höhepunkt... – von Rüdiger Suchsland
  • Voll­blüter (Thorough­breds) (USA 2017)
    Raskol­ni­koffs Schatten – Kritik von Axel Timo Purr
  • 71. Locarno Festival
    Das Schicksal der Schick­sals­lo­sig­keit Ein deutscher Reigen, Frau­en­phan­ta­sien und Sehnsucht nach dem 20.Jahr­hun­dert beim Film­fes­tival von Locarno – Notizen aus Locarno, 2. Folge – von Rüdiger Suchsland
  • 71. Locarno Festival
    Tropfen auf heiße Stirnen Nichts geht in Locarno, nur die Filme sind gut – Notizen aus Locarno, 1. Folge – von Rüdiger Suchsland

02.08.2018

26.07.2018

  • Splitter zukünf­tiger Erin­ne­rung
    Nein heißt Nein: Es gibt kaum Frauen im Locarno-Programm und auch fast keine in Venedig. Dafür treten die Medien nun als Ersatz­po­lizei und Ersatz­staats­an­walt­schaft auf... – von Rüdiger Suchsland
  • Fridas Sommer (Estiu 1993) (E 2017)
    Trauriger Sommer – von Katrin Hoffmann
    Spiele, Stiche – und die Vertrei­bung aus dem Paradies – von Rüdiger Suchsland

19.07.2018

  • Endless Poetry (Poesía sin fin) (Chile/GB/F 2016)
    Das magische Element der Kunst – Kritik von Heidi Strobel
  • Sicario 2 (Sicario: Day of the Soldado) (USA/I 2018)
    Nur noch im Keim so etwas wie Hoffnung – Kritik von Axel Timo Purr
  • Nico, 1988 (I/B 2017)
    Stars verlassen die Fabrik – Kritik von Dunja Bialas
  • Landrauschen (D 2018)
    Vollrausch gegen Landfrust – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Mamma Mia! Here We Go Again (USA/GB 2018)
    Zerkratze B-Seite – Kritik von Axel Timo Purr
  • 303 (D 2018)
    303 = 144 Minuten + 3.000 Kilometer + 2 Mittzwanziger + 1 Kuss – von Ulrike Seyffarth
    Urlaub vom Leben – von Rüdiger Suchsland