Aktuelles zum Film

21.10.2021

Neue Kritiken:

  • Genderation (D 2021)
    Transsexuelle unter Trump: Monika Treut zeigt, dass die Zeiten für Transsexuelle in San Francisco seit ihrer Dokumentation Gendernauts (1999) nicht einfacher geworden sind – Kritik von Gregor Torinus
  • The French Dispatch (USA/D/F 2021)
    Avantgarde, Bocuse, Fantomas: Subtile Aufklärung gegen Leitmedien und Cancel-Culture: Wes Andersons wunderschöne Episodensammlung ist ein einziger Genuss – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Walchensee Forever (D 2020)
    Geschichten, die wir erzählen: Janna Ji Wonders gelingt mit der generationsübergreifenden Geschichte der Frauen ihrer Familie auch ein faszinierendes, zärtliches Porträt der deutschen Gesellschaft im Wandel – Kritik von Axel Timo Purr

Neue Videokritiken:

  • The French Dispatch
    Arthur oder ein Puppenheim – mit Sedat Aslan und Axel Timo Purr
  • Walchensee Forever
    So klein wie ein See und so groß wie die Welt – mit Stefan Rutz und Axel Timo Purr

Nachruf:

Schlingensief-DVD-Edition

  • 100 Jahre Schlingensief
    Eine DVD-Edition, eine Geburtstags-Filmvorführung und ein Text von Christoph Schlingensief – von Rüdiger Suchsland
  • Die verbrecherische Lust einen Film zu machen
    Christoph Schlingensief über Anfänge in München, den deutschen Film, Förderungsinstanzen, und den Anspruch, das perfekte Verbrechen zumindest im Film auf die Beine zu stellen – von Christoph Schlingensief

14.10.2021

Neue Kritiken:

  • The Last Duel (USA/GB 2021)
    Schlacht der Geschlechter: Ridley Scotts nüchtern-brutale Bilanz zum Rittertum während des Hundertjährigen Krieges ist nicht nur durch die überraschenden #MeToo-Bezüge aufregend gegenwärtig, sondern überzeugt auch als Ritterfilm – Kritik von Axel Timo Purr
  • Es ist nur eine Phase, Hase (D 2021)
    Verlogenheit als Prinzip: Florian Gallenbergers Trostfilm für Männer in der Menopause ist nicht mehr und nicht weniger als spießiger und sentimentaler Klischee-Kitsch – Kritik von Axel Timo Purr
  • Zimmer 212 – In einer magischen Nacht (Chambre 212) (F/B/L 2019)
    Risiko und Geheimnis: Kino als Amüsement: Christophe Honorés moderner Liebesfilm Chambre 212 – Kritik von Rüdiger Suchsland

Neue Videokritiken:

  • Titane
    Wider das monosexuelle Paradigma – mit Sedat Aslan und Axel Timo Purr
  • The Last Duel
    Ritter für immer – mit Sedat Aslan und Axel Timo Purr

Neue Serie:

  • Squid Game: Parasitenkiller
    Hwang Dong-hyuks weltweiter Serienerfolg Squid Game ist kein Meisterwerk, aber weit mehr als nur ein Algorithmen-gesteuertes Massenphänomen – und eine so kluge wie brutale Versuchsanordnung über den Zustand unserer Welt – von Axel Timo Purr

Neuer Kinderfilm:

  • Die Schule der magischen Tiere (D 2020)
    Wie die Schlagsahne auf frischen Erdbeeren: Gregor Schnitzler adaptiert Margit Auers Kinderbuchbestseller als hippieske Groteske, die tatsächlich Spaß macht – Kritik von Axel Timo Purr

Neuer Podcast:

  • 50 Jahre Schnitt
    Ein Gespräch mit Ingrid Koller, eine der führenden österreichischen Editorinnen aus Anlass das Ehrenpreises bei der Edimotion am 15.10.2021 – mit Ingrid Koller und Rüdiger Suchsland

Porträt:

  • Franz Böhm & Dear Future Children: Kino als politische Inspiration
    Straßenkämpfe in Santiago de Chile und Hongkong, Extremwetter-Katastrophen in Uganda: In seinem Dokumentarfilm porträtiert Franz Böhm drei Aktivistinnen, die für Lösungen der Klimakrise, soziale Gerechtigkeit und Demokratie kämpfen. Ein Gespräch über die Krisen unserer Zeit, ein politisches Kino und das Filmen an der Frontline – von Jens Balkenborg

Festival:

Cinema Moralia:

  • Wird die FFA abgeschafft?
    Unwahrscheinliche Wahrhaftigkeiten über die neueste Koalition – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kinogehers, 255. Folge – von Rüdiger Suchsland

07.10.2021

Zukunft Kino:

Neue Kritiken:

  • Titane (F/B 2021)
    Das zornige Mädchen: Abgefahren – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Hinterland (Ö/L/D/B 2021)
    Neuer Caligarismus: In Stefan Ruzowitzkys Hinterland erscheint das Wien der 1920er Jahre in finsterer Schräglage. Der Expressionismus ist zurück im Kino – Kritik von Janick Nolting

Festival:

  • Diese zarte Zerbrechlichkeit der Welt
    Das Münchener Filmfestival UNDERDOX erhebt im zweiten Jahr von Corona die Fragilität ins Zentrum – dafür gibt es viele gute Gründe – von Dunja Bialas

Filmalpabet:

  • M_MISCHE
    Verherrlicht der Film Alkohol, verdammt er ihn oder schafft er eben eine gute Mische? Wie weit darf man gehen? Was kann man darstellen und warum trinken wir überhaupt? – von Nora Moschüring

Deutscher Filmpreis:

  • Wann kommt seinesgleichen?
    »Kurz prägnant und gerne emotional«: Wann, wenn nicht jetzt? Fernsehfilm gewinnt Kinopreis – ungnädiges Nachwort zur Schwarmdoofheit des deutschen Filmpreises – von Rüdiger Suchsland

Cinema Moralia:

  • Man kann einen Club nur als Mitglied reformieren
    Gelingende Kommunikation denkt an den Empfänger: Will der deutsche Film mit der Ampel einen Aufbruch wagen? – Cinema Moralia, Tagebuch eines Kinogängers, 254. Folge – von Rüdiger Suchsland

30.09.2021

Neue Kritiken:

  • Keine Zeit zu sterben (No Time to Die) (GB/USA 2020)
    Diese Welt ist nicht genug: Abschied vom 9/11-Bond: Der 25. James-Bond ist der letzte mit Daniel Craig
    – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Walter Kaufmann – Welch ein Leben! (D 2021)
    Im Fluss der Zeit: Karin Kaper und Dirk Szuszies haben über den Schriftsteller und Jahrhundertzeugen Walter Kaufmann einen soghaften Film gemacht, der Zeugnis ablegt bis zum Letzten
    – Kritik von Dunja Bialas
  • Le Prince (D 2021)
    Eine deutsch-kongolesische Liebesgeschichte: In dem sehr einfühlsamen Drama LE PRINCE schildert Lisa Bierwirth eine Liebesgeschichte, die aufgrund großer kultureller Unterschiede zu scheitern droht – Kritik von Gregor Torinus
  • Träum weiter! Sehnsucht nach Veränderung (D 2020)
    Träumen Zuschauer von kleinen Häusern und einem Flug zum Mars? Die interessante Doku von Valentin Thurn gibt kleine Einblicke in das Leben von fünf Menschen, die ihren Traum leben und leistet gleichzeitig einen Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit. Vielleicht wäre aber weniger mehr gewesen
    – Kritik von Christoph Becker
  • Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee (D 2020)
    Es grünt so grün: Auch der zweite Pfefferkörner-Film ist ein engagierter Umwelt-Thriller, der sich um die Weltrettung bemüht und mit Gender-Stereotypen bricht
    – Kritik von Axel Timo Purr

Stadtbesuch:

  • Ein Regisseur wird zum Adjektiv
    Mit einem phantastischen Museum an drei Standorten ehrt Rimini seinen großen Sohn Federico Fellini – von Katrin Hillgruber

Festival:

  • Fast and Furious
    Das 18. Internationale Filmfestival Oldenburg zeigt amerikanisches Independent-Kino – von Eckhard Haschen

23.09.2021

Neue Kritiken:

  • Helden der Wahrscheinlichkeit (Retfærdighedens ryttere) (DK 2020)
    Rache als Gruppentherapie: Anders Thomas Jensens außergewöhnliche Tragikomödie ist nicht nur eine grandiose Gratwanderung zwischen Humor und Erkenntnisgewinn, sondern auch eine mitreißende Ensembleleistung – Kritik von Axel Timo Purr
  • Schachnovelle (D/Ö 2021)
    Zug um Zug in Richtung Erlösung: Philipp Stölzl wagt sich an einen der großen deutschsprachigen Klassiker: Stefan Zweigs „Schachnovelle“. Herausgekommen ist drastisches und intensives Kino, das jedoch wenig Raum für Zwischentöne lässt – von Matthias Pfeiffer
    Zwischen Wahn und Wirklichkeit: Dann schon lieber Netflix – Philip Stölzl enttäuscht mit einer blutleeren, zerfahrenen und symbolisch überfrachteten Adaption von Stefan Zweigs Klassiker – von Axel Timo Purr
  • Toubab (D 2021)
    Vier Hochzeitsanträge und ein Abschiebefall: Florian Dietrich gelingt bei seinem Kinofilmdebüt zum sehr aktuellen Thema der Abschiebung eine souverän inszenierte Komödie mit Widerhaken – Kritik von Christoph Becker
  • Why Are We (Not) Creative? (D 2020)
    (Un-)Kreatives Chaos: Hermann Vaskes neue Dokumentation trägt ihre Unausgegorenheit bereits im Titel – Kritik von Gregor Torinus

69. Festival Internacional de Cine de San Sebastián:

16.09.2021

Neue Kritiken:

  • Herr Bachmann und seine Klasse (D 2021)
    Ein Wunder? Nein, Realität! Maria Speth vollbringt mit ihrem epischen Dokumentarfilm ein Wunder: sie hinterfragt über die kleine Welt einer Schulklasse nicht nur das große Deutschland und seine Bildungsmisere, sondern hat auch einen so spannenden wie unkonventionellen „Familienfilm“ realisiert – Kritik von Axel Timo Purr
  • Je suis Karl (D 2020)
    Kompass ohne Nadel: Christian Schwochow bringt die Gefahr gegenwärtiger radikaler Populismuspolitik auf den Punkt und zeigt, wie gefährlich, unangreifbar und sexy die Neue Rechte sein kann – ein Film zur »rechten« Zeit – Kritik von Axel Timo Purr
  • Madison – ungebremste Girlpower (D 2020)
    Take it easy: Kim Strobl hinterfragt in ihrem „besonderen Kinderfilm“ nicht nur Leistungsdruck im Profisport, sondern überzeugt auch mit einem gelungenen Sportfilm über zwei Extrembereiche des Radsports – Kritik von Axel Timo Purr

Neue Kurzkritik:

  • Ivie wie Ivie (D 2021)
    Irrungen und Wirrungen: Sarah Blaßkiewitz ist ein so kluger wie beschwingter Film über die zunehmend komplexere Identitätssuche junger Menschen in Deutschland gelungen – Kurzkritik von Axel Timo Purr

Dune Special:

  • Von den 1960ern bis in die Gegenwart
    Podcast über den Ursprung des Dune-Kosmos und Frank Herberts Buch und die Verfilmungen von David Lynch und Denis Villeneuve – mit Josef Schnelle und Rüdiger Suchsland
  • Dune (USA 2021)
    Fremen for Future! Denis Villeneuve verfilmt Frank Herberts »Dune«, zumindest den ersten Teil. Dabei gelingt ihm Blockbusterkino als Aufklärungskino – Kritik von Rüdiger Suchsland

78. Filmfestspiele Venedig 2021:

  • Menschen, die auf Plastik starren
    Zustände in Standbildern: Bei den Filmfestspielen von Venedig liefen mit »The Night« und »Plastic Semiotic« zwei meisterhafte neue Kurzfilme von Tsai Ming-liang und Radu Jude – von Janick Nolting
  • Das Doku-Triell: Fokus Cinema italiano
    Traditionell beleuchtet die Mostra die Geschichte des italienischen Films – diesmal stehen drei seiner Protagonisten im Fokus neuer abendfüllender Dokumentationen – von Sedat Aslan

Die Ausgaben der letzten Monate

Ältere Artikel finden Sie im Archiv

Besprechungen aktueller Filme von A-Z