Aktuelles zum Film

21.03.2019

  • Horror!
    Wir, Luz, Halloween: Der Horrorfilm erlebt derzeit eine Genre-Renaissance. Einige unserer Autoren sind regelrechte Horrorfilm-Spezialisten. Wir huldigen ihm mit einem Special.
  • Das Haus am Meer (La villa) (F 2017)
    Abschied von der Idylle – Kritik von Wolfgang Lasinger
  • Luz (D 2017)
    Experimentierfeld Horror – Kritik von Alexander Nezeris
  • Wir (Us) (USA 2019)
    Der eigene Abgrund – Kritik von Matthias Pfeiffer
  • Die Goldfische (D 2019)
    Fischers Fritze fischt frische Fische – Kritik von Axel Timo Purr
  • Faszination Horror
    Die Begeisterung am Filmgenre wegen Kultfiguren wie Michael Myers aus Halloween – von Alexander Nezeris
  • Diagonale'19 Graz
    Österreichische Vielfalt
  • Mehr als schöne Bilder
    Die Türkischen Filmtage feiern ihren 30. Geburtstag mit einem vielfältigen Programm – von Ingrid Weidner

14.03.2019

  • Trautmann (D/GB 2018)
    Spielt mehr Fußball! – von Axel Timo Purr
    Schlachtfeld, Spielfeld – von Eva Blüml
  • Alita: Battle Angel (USA 2018)
    Herzprobleme im Cyberraum – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Die Maske (Twarz) (PL 2018)
    Das schöne Polen und das Biest – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Mein Bester & Ich (The Upside) (USA 2017)
    Ziemlich beste Freunde – Kritik von Carina Müller
  • Creed II: Rocky’s Legacy (USA 2018)
    Große Emotionen und gefährliche Kampfmaschinen – Kritik von Isabella Condito
  • Intimität der geteilten Welt
    Das Neue asiatische Kino zeigt eine Werkschau der südkoreanischen Filmemacherin Gina Kim, begleitet von Susanne Mi-Son Questers erhellender Nord-Südkorea-Dokumentation – von Dunja Bialas
  • Baltische Filmtage 2019
    Filmische Reise in die Vergangenheit der drei Ostsee-Staaten Estland, Lettland und Litauen bei den 1. Baltischen Filmtage München – von Hanni Beckmann

07.03.2019

28.02.2019

21.02.2019

  • Die Wahrheit des Körpers des Esels
    Es befreit manchmal, wenn man sich davon löst, alles immer verstehen zu müssen – Angela Schanelecs Ich war zuhause, aber… – von Nora Moschüring
  • Der Goldene Handschuh (D/F 2019)
    »Ich liebe dich, jetzt will ich dich ficken« – von Dunja Bialas
    Wo es nach Verdrängtem stinkt... – von Rüdiger Suchsland
  • Can You Ever Forgive Me? (USA 2018)
    Dämonischer Schmetterling der Dunkelheit – Kritik von Axel Timo Purr
  • Hotel Jugoslavija (CH 2018)
    Offenheit und Neugier für eine Geschichts-Ikone – Kritik von Rüdiger Suchsland
  • Vice – Der zweite Mann (Vice) (USA 2018)
    Politik mit Herzinfarkten – von Louisa von Sohlern
    Politik der großen Fische – von Nicolas Cassardt
  • Mein weißer Schatten
    Zum Tod von Bruno Ganz, der nicht nur Träger des Iffland-Rings, sondern seit über 50 Jahren auch einer der markantesten und subtilsten Darsteller des deutschen und internationalen Films gewesen ist – von Axel Timo Purr
  • Nun kann der Sommer endlich kommen!
    Die 69. Berlinale ist vorbei – das Filmjahr 2019 kann beginnen. Warum Dieter Kosslick trotzdem die Berlinale weiterleitet; warum Zhang Yimous Film in Cannes laufen wird; ein Ausblick mit Rückblick – Berlinale-Tagebuch, Folge 13 – von Rüdiger Suchsland
  • 69. Berlinale 2019 | Kino aus Lateinamerika
    Das lateinamerikanische Kino gehört zu den spannendsten Kinematographien der Zeit. Zwei Filme aus dem Berlinale-Panorama unter der Lupe: Temblores und Monos – von Wolfgang Lasinger
  • 69. Berlinale 2019 | Generation Kplus
    Die Sektion Generation Kplus findet weitgehend unbeachtet von der Berichterstattung nun schon zum 42. Mal statt. Ein Fehler, denn sie wartet mit tollen Filmen auf – von Christel Strobel
  • 69. Berlinale 2019 | Analogfilm im Forum
    Die kinder der Toten und Serpentario, zwei Analogfilme im Forum der Berlinale, lassen die Toten tanzen und die Wüste in jedem Sandkorn leben – von Dunja Bialas

14.02.2019

69. Berlinale-Special – täglich aktualisiert:

  • Tagebuch Folge 5
    Illustrierte Probleme und endlich mal ein unanständiger Film
    Gegen Missbrauch: Francois Ozon will billige Kirchenkritik. Aber warum nur hat Fatih Akin Der Goldene Handschuh gemacht? Berlinale-Tagebuch, Folge 5 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 6
    Verdünnter Schmerz in der Steppe Die Agenten wer'n immer trauriger, und auch Unternehmensberater und Journalisten haben in Berlinale-Wettbewerbsfilmen keinen Spaß –Berlinale-Tagebuch, Folge 6 –von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 7
    Warum die Berlinale mich zu einem schlechten Menschen macht... – Berlinale-Tagebuch, Folge 7 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 8
    Interessiert sich hier irgendwer nicht für Esel? Warum Arroganz und Elitismus nicht das Gleiche sind: Angela Schanelecs Ich war zuhause, aber... – Berlinale-Tagebuch, Folge 8 –von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 9
    Die besten Filme der Berlinale laufen in der Sektion Panorama. Aber rettet dies das Festival schon aus Ödnis und Inhaltismus? – Berlinale-Tagebuch, Folge 9 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 10
    Wer gewinnt heute Abend den Goldenen Bären? Mazedonien, China, Israel! Und warum gewinnt der allerbeste Wettbewerbsfilm nichts? – Berlinale-Tagebuch, Folge 10 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 11
    No more One-Man-Show: Der Israeli Nadav Lapid gewinnt die Déjà-vu -Berlinale, das Festival selbst braucht nichts weniger als eine Revolution – Berlinale-Tagebuch, Folge 11 – von Rüdiger Suchsland
  • Tagebuch Folge 12
    Verteidigung der Kritik – was Cinephilie tatsächlich bedeutet – Berlinale-Tagebuch, Folge 12 – von Rüdiger Suchsland
  • Angela und Denis haben einen Bären gesehen
    Der Wettbewerb der Berlinale ist natürlich durchwachsen. Scherfig und Akin greifen in die Klamottenkiste, Côté und Schanelec setzen auf die poetologische Kraft der Andeutungen – von Dunja Bialas
  • Konsequent selbstzerstörerisch
    Man kann Systemsprenger, dem Spielfilmdebüt von Nora Fingscheidt, nicht gerecht werden, ohne über das deutsche Kino zu sprechen. Alleine der Titel gibt einem dazu – in mehrfacher Hinsicht – Berechtigung – von Sedat Aslan
  • „Easy“ ist am Schwersten
    Tamer Jandalis Debüt easy love in der Perspektive Deutsches Kino – von Sedat Aslan
  • Was hätte SIE zu diesen Film gesagt...?
    Rob Garvers What She Said: The Art of Pauline Kael in Panorama-Subsektion Dokument – von Sedat Aslan

Die Ausgaben der letzten Monate

Ältere Artikel finden Sie im Archiv

top

Besprechungen aktueller Filme von A-Z

top