artechock Special

71. Internationale Filmfestspiele Berlin

Berichte über die Online-Edition 2021

  • Provokation und Umarmung
    Radu Jude, Maria Speth, Alexandre Koberidze, Ramon und Silvan Zürcher: Die preisgekrönten Filme der Berlinale brechen mit den Konventionen und zeigen die Handschrift von Carlo Chatrian – von Dunja Bialas
  • In der Welt der erwachsenen Kinder
    Die Kinder- und Jugendsektion der Berlinale – Generation Kplus & 14plus – zeigt vor allem altersgruppen- und damit auch sektionen-übergreifende Filme, die andeuten, dass es mit den »kindlichen« Kindheiten wohl nun endgültig vorbei ist, im Film wie auch in der Realität – von Axel Timo Purr und Christel Strobel
  • Ceci n’est pas un festival? – Teil 1
    Edelmann und Willmann auf der Berlinale und der Woche der Kritik 2021 – von Anna Edelmann und Thomas Willmann
  • artesho(r)ts Kurzkritiken
    Fortlaufend aktualisierte Kurzkritiken diesjähriger Berlinale-Filme aus allen Sektionen – von Sedat Aslan, Anna Edelmann, Axel Timo Purr, Christel Strobel
  • Jury's Werk und Teufels Beitrag
    Die Berlinale findet ihren angemessenen Abschluss mit aberwitzigen Preisentscheidungen – von Rüdiger Suchsland
  • Virtuos oder beliebig?
    Dominik Graf will mit seiner Erich Kästner Verfilmung "Fabian oder der Gang vor die Hunde" ein Kaleidoskop jener Zeit schaffen, doch wie es mit Kaleidoskopen so ist: man sieht durch sie zwar viel, aber streng genommen auch wieder nichts – von Sedat Aslan
  • Lebensprägende, aber sich verfehlende Begegnungen
    Filme von Celine Sciamma und Xavier Beauvois und aus Ungarn, Berlinale-Tagebuch, Folge 02 – von Rüdiger Suchsland
  • Kompass ohne Nadel
    Christian Schwochows Berlinale Special-Beitrag "Je suis Karl" bringt die Gefahr gegenwärtiger radikaler Populismuspolitik auf den Punkt und zeigt wie gefährlich, unangreifbar und sexy die junge Rechte sein kann – ein Film zur "rechten" Zeit – von Axel Timo Purr
  • Träumen wie 1990
    Boy meets Girl, die älteste Geschichte der Welt, und dann ist der Auslöser auch noch ein fallen gelassenes Buch, als die beiden im Vorbeigehen zusammenstoßen. So beginnt Alexandre Koberitzes »What Do We See When We Look at the Sky?« – von Sedat Aslan
  • Zwei Trauer-Klöße für ein Halleluja
    Die Streamliale oder: Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit – Berlinale-Tagebuch, Folge 01 – von Rüdiger Suchsland
  • Ausnahmezustand
    Zwischen Neugier und Erschöpfung finden Tour und Tortur der Berlinale diesmal vom Sofa aus statt. Zu entdecken sind Filme eines neuen, jungen, wilden Anti-Arthousekinos – von Dunja Bialas
  • Schrödingers Berlinale
    Berlin zeigt uns, wie virtuell wirklich geht, und präsentiert eine Woche voller Filme, die man nicht sehen kann – von Dunja Bialas
  • Hurra, hurra, die Berlinale fällt aus!
    Bedeutungsverlust: Morgen Kinder, wird’s nix geben – das wichtigste deutsche Filmfestival wird zur »Hybrid«-Ausgabe, denn im Gegensatz zur Konkurrenz kann sie es sich nicht leisten, komplett auszufallen – von Rüdiger Suchsland
top