The Ordinaries

Deutschland 2022 · 124 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Sophie Linnenbaum
Drehbuch: ,
Kamera: Valentin Selmke
Darsteller: Fine Sendel, Jule Böwe, Henning Peker, Noah Tinwa, Sira Faal u.a.

»Paula will ein Leben mit einer eigenen Storyline, mit aufre­genden Szenen und voller Musik – nicht wie ihre Mutter, die als Neben­figur im Hinter­grund arbeitet, mit limi­tierten Dialogen und ohne Emotionen. Deswegen besucht sie die Schule für Haupt­fi­guren und steht kurz vor der Abschluss­prü­fung, bei der sie beweisen muss, dass sie das Zeug zur Haupt­figur hat. Sie ist Klas­sen­beste im Klip­pen­hängen, beherrscht Zeitlupe und panisches Schreien im Schlaf – nur das Erzeugen emotio­naler Musik will ihr einfach nicht gelingen. Um ihr Herz zum Klingen zu bringen, macht sie sich auf die Suche nach großen Emotionen und stößt dabei auf immer mehr Unge­reimt­heiten beim Tod ihres Vaters, einer helden­haften Haupt­figur. Ihre Nach­for­schungen führen sie in die Abgründe der filmi­schen Welt, in den Morast der verrohten Outtakes am Rande der Gesell­schaft. Aber anstatt grausamer Rebellen trifft Paula verhuschte Gestalten, Figuren mit Film­feh­lern, die in der ständigen Angst leben, aus der Story heraus­ge­schnitten zu werden. Paula beginnt zu zweifeln. An sich. An ihrem Platz in der Geschichte. Und an denen, die diese erzählen.« (Filmfest München 2022)

Kinoprogramm München: Do. 20.04.2023 – Mi. 26.04.2023

The Ordi­na­ries Monopol So. 11:20