Kaiserschmarrndrama

Deutschland 2021 · 96 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Ed Herzog
Drehbuchvorlage: Rita Falk
Drehbuch: ,
Kamera: Stefan Schuh
Darsteller: Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Eisi Gulp, Enzi Fuchs, Lisa Maria Potthoff u.a.

»Die Idylle des nieder­baye­ri­schen Provinz­po­li­zisten Franz Eberhofer ist in Gefahr. Das liegt weniger daran, dass das dorf­be­kannte Webcam-Girl ermordet wurde – diesen Fall geht der Franz mit der gewohnten Tiefen-Entspannt­heit an. Ausge­rechnet jetzt sitzt sein aufdring­li­cher, aber stets hilf­rei­cher Co-Ermittler Rudi nach einem Unfall im Rollstuhl und gibt natürlich Franz die Schuld dafür. Als Rudi sich dann auch noch auf dem Hof einnistet und eine Rund­um­be­treuung von Franz erwartet, ziehen erste dunkle Wolken im Paradies auf. Richtig bedroht wird Eber­ho­fers Ruhe aber durch Dauer­freundin Susi, die sich mit Franz' verhasstem Bruder Leopold verbündet hat, um neben dem Hof ein Doppel­fa­mi­li­en­haus mit Gemein­schafts­sauna zu bauen – was auch Papa Eberhofer gehörig gegen den Strich geht. Und als wäre das Dorfleben mit einer rebel­li­schen Motor­rad­gang und Marihuana-Fleisch­pflan­zerln nicht schon bunt genug, muss Franz auch noch entdecken, dass seine Freunde Simmerl und Flöt­zinger Stamm­kunden beim Mordopfer waren.« (Filmfest München 2021)

Die siebte Verfil­mung eines Eberhofer-Krimis von Rita Falk. Vorgänger waren: Dampf­nu­del­blues, Winter­kar­tof­fel­knödel, Schweins­kopf al dente, Grieß­no­cker­laf­färe, Sauer­kraut­koma und Leber­käs­junkie.

Kinoprogramm München: Do. 16.09.2021 – Mi. 22.09.2021

Kaiser­schmarrn­drama Autokino Aschheim Fr./Sa. 20:30