Voices from the Waves: Kesennuma

Nami no koe Kesennuma

Japan 2013 109 Minuten
Regie: Rysuke Hamaguchi, K Sakai
Kamera: Yasuyuki Sasaki, Yoshio Kitagawa

Nach Sound of the Waves und Voices of Shinchimachi der Abschluss der Tohoku Documentary Trilogy ber die Tsunami-Katastrophe von 2011:
Mit ihren zahlreichen Interviews konzentrieren sich SAKAI K und HAMAGUCHI Rysuke auf die Erfahrungen und die Gefhle der Menschen. In Kesennuma verleihen die beiden Regisseure ein Jahr nach der groen ostjapanischen Erdbebenkatastrophe den Worten der Opfer Gehr. Durch das Sprechen und Zuhren kommen unheilbare Wunden zum Vorschein, gemischte Gefhle bezglich des berlebens und eine blasse Hoffnung auf die Zukunft. (Neues asiatisches Kino 2016)

top