Leander Haußmanns Stasikomödie

Deutschland 2022 · 116 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Leander Haußmann
Drehbuch:
Kamera: Michal Grabowski
Darsteller: David Kross, Henry Hübchen, Antonia Bill, Deleila Piasko, Jörg Schüttauf u.a.

»Im heutigen Berlin lässt sich Roman­autor Ludger Fuchs endlich von Frau, Kindern und Freunden davon über­zeugen, Einsicht in seine Stasi-Akten zu nehmen. In der DDR galt er als Held des Wider­stands, war dadurch zwangs­läufig unter Beob­ach­tung der Staats­si­cher­heit. Vor versam­melter Familie präsen­tiert er seine dicke Akte und ist über­rascht, dass die Stasi von der Wohnung, der Katze, hin zu Ehebett­szenen alles doku­men­tiert hat – inklusive eines zerknüllten, intimen Briefes, der ganz sicher nicht von seiner Ehefrau Corinna stammt, die er in der DDR kennen und lieben gelernt hat. Als Ludger dem Ehestreit entrinnen will, denkt er zurück an seine wilden Jahre...« (kino.de)

Kinoprogramm München: Do. 19.05.2022 – Mi. 25.05.2022

Leander Haußmanns Stas­i­komödie Astor im Arri Do./Mo./Di. 20:15; Do. auch 18:15; Fr./Mo.-Mi. 14:15 (außer Mo.), 17:15; Fr. auch 20:00; Sa. 15:45, 18:30, 21:15; So. 14:45, 17:30, 20:50; Mi. auch 18:00