Wie wir wollen

»Wie wir wollen ist ein kollek­tives, filmi­sches Portrait, in dem 50 Frauen, trans und nicht-binären Personen zu Wort kommen, die in Deutsch­land eine unge­wollte Schwan­ger­schaft abge­bro­chen haben. Persön­lich, nach­denk­lich, gespickt mit Witzen und Momenten der Empörung, bieten diese Erzäh­lungen ein ermu­ti­gendes Gegen­nar­rativ zum gesell­schaft­li­chen Tabu rund um Abtrei­bungen. In Deutsch­land, wo Abtrei­bungen immer noch als Straftat gelten und das unge­bo­rene Leben unter recht­li­chem Schutz steht, wird der Zugang weiterhin erschwert durch einen bundes­weiten Ärztin­nen­mangel sowie ein sich ausbrei­tendes Netzwerk an christ­li­chen Funda­men­ta­list.innen. Der Film blickt über die pro-choice / anti-choice Dicho­tomie hinaus, um kritisch zu hinter­fragen, was es überhaupt bedeutet, eine freie Entschei­dung zu treffen – doch welche Entschei­dungs­mö­g­lich­keiten gibt es überhaupt für wen und warum?« (Produk­ti­ons­notiz)

Kinoprogramm München: Do. 29.09.2022 – Mi. 05.10.2022

Wie wir wollen Neues Maxim Sa. 18:15 (zu Gast: Regis­seurin Sara Dutch und Prot­ago­nistin Lina)