Tove

Schweden/FIN 2020 · 107 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Zaida Bergroth
Drehbuch:
Kamera: Linda Wassberg
Darsteller: Alma Pöysti, Krista Kosonen, Shanti Roney, Joanna Haartti, Kajsa Ernst u.a.

»›Das ist keine Kunst!‹ – So lautet das vernich­tende Urteil des Vaters, in dessen Schatten sich die junge Tove Jansson stets wähnt. Zwar ist sie zu diesem Zeitpunkt, gegen Ende des Zweiten Welt­kriegs, bereits eine etablierte Illus­tra­torin, doch als Künst­lerin fühlt sie sich nicht wirklich ernst genommen. Im Nach­hinein muss man fast darüber schmun­zeln, dass ihre Zeichen­kunst vorschnell als „Gekritzel“ abgetan wurde, denn kurz darauf sollte ihr Kinder­buch „Mumins lange Reise“ den Grund­stein für Toves Welterfolg als Zeich­nerin und Autorin legen. Ganz bewusst setzt sie sich über die damaligen gesell­schaft­li­chen und künst­le­ri­schen Konven­tionen hinweg, nicht zuletzt durch den selbst­ver­ständ­li­chen Umgang mit der eigenen Bise­xua­lität. Der Erfolg gibt ihr letztlich Recht, denn Genera­tionen von Menschen auf der ganzen Welt lieben die Mumins – und verehren ihre Schöp­ferin.« (Filmfest München 2021)

Kinoprogramm München: Do. 14.10.2021 – Mi. 20.10.2021

Tove (OmU) Neues Maxim So. 20:30