Tel Aviv on Fire

Luxemburg/Belgien/IL/F 2018 · 101 Minuten · FSK: ab 6
Regie: Sameh Zoabi
Drehbuch: ,
Kamera: Laurent Brunet
Darsteller: Kais Nashif, Lubna Azabal, Yaniv Biton, Maisa Abd Elhadi, Nadim Sawalha u.a.

»Die Soap-Opera „Tel Aviv on Fire“ erzählt eine nost­al­gi­sche Spio­na­ge­ge­schichte und vereint damit täglich Israelis wie Paläs­ti­nenser vor den Fern­se­hern. Da es die Serie seines Onkels ist, darf Salam als Prak­ti­kant die Schau­spieler unter­s­tützen. Dafür muss er aller­dings jeden Tag die Grenze zwischen Israel und dem West­jor­dan­land über­queren. Bei einer Grenz­kon­trolle fällt das neueste Skript der Serie dem israe­li­schen Komman­deur Assi in die Hände. Salam behauptet, selbst das Drehbuch geschrieben zu haben. Assi möchte nun seine Frau damit beein­dru­cken, dass ausge­rechnet er dieses Skript verbes­sert. Und siehe da: Die Folge wird ein Bomben­er­folg! Von nun an denken sich Salam und Assi immer neue kitschige Dialoge und absurde Plot-Entwick­lungen aus. Das kann natürlich nicht gutgehen.« (Filmfest München 2019)

top