Sin City

USA 2005 · 124 Minuten · FSK: ab 18
Regie: Frank Miller, Robert Rodriguez
Drehbuch:
Kamera: Robert Rodriguez
Darsteller: Bruce Willis, Mickey Rourke, Jessica Alba, Clive Owen, Nick Stahl u.a.

Schau­platz des durchweg bei Nacht spie­lenden Films ist eine fiktive Stadt, die mit ihrer Unüber­sicht­lich­keit, ihren Wolken­krat­zern, und ihrem Hafen irgendwie wie eine Kreuzung aus Los Angeles, New Orleans und Batmans Gotham City aussieht. Wie ihr Name schon unmiss­ver­s­tänd­lich klar macht, herrscht hier die Sünde; ein Abgrund aus Verbre­chen, Korrup­tion und allge­meiner Amoral tut sich auf, der mit katho­li­scher Bilder­lust und Opulenz ausgemalt wird. Allein einem Dutzend Haupt­fi­guren begegnet man, durchweg hoch­karätig besetzt. In der ersten von drei in sich geschlos­senen Episoden, die zugleich die Rahmen­hand­lung bildet, spielt Bruce Willis einen integren Poli­zisten, der, als die 11jährige Nancy vom miss­ra­tenen Sohn eines korrupten Senators entführt wird, an der falschen Stelle Staub aufwir­belt. So verliert er seinen Job und seine Ehre, kommt selbst ins Gefängnis, und 8 Jahre später wieder frei, gerade recht­zeitig um die inzwi­schen 19jährige (Alba) erneut zu retten. Dazwi­schen verwan­delt der Film über­bor­dende und in jeder Hinsicht exzessive Pulp-Comic-Visionen in hinreißende Kino­bilder, deren Kraft man sich nicht entziehen kann. Noch nie war eine Comic-Verfil­mung so werk­ge­treu und so liebevoll.

top