Sansho Dayu – Ein Leben ohne Freiheit

Sanshô dayû

Japan 1954 · 125 Minuten
Regie: Kenji Mizoguchi
Drehbuch: ,
Kamera: Kazuo Miyagawa
Darsteller: Kinuyo Tanaka, Yoshiaki Hanayagi, Kyôko Kagawa, Eitarô Shindô u.a.

»Japa­ni­sches Fami­li­en­schicksal im 11. Jahr­hun­dert: Ein wegen seiner Milde verbannter Statt­halter verliert Frau und Kinder an brutale Skla­ven­halter; sein Sohn gewinnt die Freiheit zurück. Ein Meis­ter­werk von Mizoguchi, das Bild­dich­tung mit kraft­voller Darstel­lung vereint und von der Über­zeu­gung beseelt ist, daß der Mensch nur durch Mitleid und Barm­her­zig­keit bestehen kann.« (Lexikon des Inter­na­tio­nalen Films)

Nach einer Erzählung von Ogai Mari.