Ryuichi Sakamoto: Coda

Japan/USA 2017 · 101 Minuten
Regie: Stephen Nomura Schible
Drehbuch:
Kamera: Tom Richmond, Neo Sora
Darsteller: Yûji Ohshige, Hisayo Kushida u.a.

»Der japa­ni­sche Komponist Ryuichi Sakamoto spielte Synthie-Pop im Yellow Magic Orchestra, schuf den Score von Berto­luccis Der letzte Kaiser, erkrankte 2014 an Krebs – und veröf­fent­lichte 2017 sein bislang letztes Album. Der Doku­men­tar­film wirft Schlag­lichter auf den Arbeits­pro­zess des Elektro-Pioniers, zeigt ihn als Akti­visten, Workaholic und als sensiblen Lauscher, für den die natür­liche Umgebung manchmal die schönsten Klänge bereit­hält.« (Filmfest München 2018)

top

Kinoprogramm München: Do. 02.08.2018 – Mi. 08.08.2018

Ryuichi Sakamoto: Coda (OmU) Monopol So. 15:00
top