Rotzbub

Deutschland/Österreich 2021 · 86 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Marcus H. Rosenmüller, Santiago López Jover
Drehbuchvorlage: Manfred Deix
Drehbuch:
Musik: Gerd Baumann
Schnitt: Philipp Bittner

»Sieg­heil­kir­chen ist die Hölle. Alles ist eng, die Herzen, die Stirnen und die Hosen. Ausg’fressene Frömmler und notgeile Altnazis haben das Sagen, von der Schule bis zum Stamm­tisch. Der Gendarm dient im Suff, der Pfarrer ist ein Schläger und Friseur Kurz wäre gern der neue Führer. Wir befinden uns in einer Klein­stadt im Öster­reich der 1960er. Der von allen nur „Rotzbub“ genannte Sohn braver Wirts­leute hadert mit der spießigen Enge seiner Heimat. Doch sein Zeichen­ta­lent, das sich unauf­haltsam Bahn bricht, verschafft nicht nur seinem eigenen Unmut ein Ventil: Er unterhält damit auch noch seine Mitschüler, gibt die lächer­li­chen Obrig­keiten einer Orgie scham­losen Geläch­ters preis und rettet endlich seine Ange­be­tete, die wunder­schöne Mariolina, vor der Bösar­tig­keit einiger Ewig­gest­riger.« (Filmfest München 2012)

Die Jugend des großen Kari­ka­tu­risten Manfred Deix als Anima­ti­ons­film, der den Stil seiner Zeich­nungen aufgreift.

Kinoprogramm München: Do. 22.07.2021 – Mi. 28.07.2021

Rotzbub Kino Mond und Sterne So. 21:15 (Preview · zu Gast: Regisseur Marcus H. Rosen­müller)