Rote Ohren fetzen durch Asche

»›Im Jahre 2700 – das Jahr der Kröten – war »Asche« eine ausge­brannte Stadt. Zu groß für ihre Seelen, die sich in finsteren Keller­löchern zusam­men­rot­teten, war sie ein unbän­diges wildes Tier, jederzeit bereit dem Tod ins Gesicht zu pinkeln.‹ Mit diesen Worten eröffnet die Kollek­tiv­ar­beit der öster­rei­chi­schen Avant­gar­de­künstler*innen Ursula Pürrer, Dietmar Schipek und Ashley Hans Scheirl. [...]

Rote Ohren fetzen durch Asche ist eine Geschichte über Liebe und Rache, ein anti-roman­ti­sches Plädoyer für die Liebe in ihren vielen Formen.« (Arsenal Berlin)

Kinoprogramm München: Do. 19.01.2023 – Mi. 25.01.2023

Rote Ohren fetzen durch Asche Werkstattkino Mo. 22:00