Match Point

Großbritannien 2005 · 124 Minuten · FSK: ab 6
Regie: Woody Allen
Drehbuch:
Kamera: Remi Adefarasin
Darsteller: Scarlett Johansson, Jonathan Rhys-Myers, Emily Mortimer, Matthew Goode, Brian Cox u.a.

Chris Wilton (Rhys-Meyers) ist ein Profi-Tennis­spieler, der es nie richtig in die Topliga geschafft hat. Er zieht nach London und beginnt, sich als Tennis­lehrer zu verdingen. Einer seiner ersten Schüler ist Tom Hewett (Goode), Sohn einer sehr wohl­ha­benden Familie. Die beiden freunden sich an. Chris lernt Toms Schwester kennen, die sich in ihn verliebt – die beiden heiraten. Doch anstatt sein neues Leben in relativem Reichtum und im Ehestand zu genießen, ist dies für Chris der Anfang einer Tragödie: Er verliebt sich in Toms Verlobte Nola (Johansson). Das Verhältnis zu ihr bringt ihn zunehmend in Bedrängnis – bis ihm nur noch ein dras­ti­scher Ausweg zu bleiben scheint.

Die drama­ti­sche Komödie um Schuld, (Abwe­sen­heit von?) Sühne und die Macht des Zufalls ist der erste Film, den Woody Allen in London gedreht hat.