Der junge Karl Marx

Le jeune Karl Marx

F/D/B 2016 · 118 Minuten · FSK: ab 6
Regie: Raoul Peck
Drehbuch: ,
Kamera: Kolja Brandt
Darsteller: August Diehl, Stefan Konarske, Vicky Krieps, Olivier Gourmet, Michael Brandner u.a.

»1844, kurz vor der indus­tri­ellen Revo­lu­tion, lebt der erst 26-jährige Karl Marx mit seiner Frau Jenny im fran­zö­si­schen Exil in Paris. Eines Tages wird ihm der junge Friedrich Engels vorge­stellt, doch für den feinen Bourgeois und Sohn eines Fabrik­be­sit­zers hat der andauernd bankrotte Fami­li­en­vater Marx zunächst nur Verach­tung übrig. Bald aber zeigt sich, dass die beiden mehr als nur denselben Humor gemeinsam haben. Engels hat kürzlich über die Verelen­dung des engli­schen Prole­ta­riats geschrieben und er liebt Mary Burns, eine Rebellin der engli­schen Arbei­ter­be­we­gung. Als Kampf­ge­fährten mit gemein­samem Ziel respek­tieren und inspi­rieren sie sich gegen­seitig und zusammen mit Jenny verfassen sie Texte, die eine Revo­lu­tion entfachen sollen…« (film­starts.de) 

top

Kinoprogramm München: Do. 27.04.2017 – Mi. 03.05.2017

Der junge Karl Marx Monopol So. 16:45
top