Das ganze Leben liegt vor dir

Tutta la vita davanti

»Marta hat eine brillante Abschluss­ar­beit in Philo­so­phie geschrieben, aber als sie sich um eine erste Arbeits­stelle bewirbt, erhält sie nur Absagen. In der U-Bahn lernt sie eine allein­er­zie­hende Mutter kennen, die sie mit der Welt der Call­center vertraut macht. Praktisch jeder kann dort einen Teil­zeitjob bekommen. Die intel­li­gente und sensible Marta findet sich mit ihrem neuen Job plötzlich in einem scho­ckie­renden fremden Universum wieder, einem Call­center mit multi-natio­nalem Team. Es herrscht eine verdrehte lärmende Atmo­s­phäre in diesem Groß­raum­büro, in dem Mädchen bewaffnet mit Headsets, Computern und Telefonen sitzen und versuchen, Termine für Vertreter mit poten­ti­ellen Kunden zu verein­baren. Alles dreht sich ums Verkaufen, Verkaufen und das schnell und schneller. Um den Adrenalin-Spiegel hoch zu bringen, gibt es morgend­liche Aerobic Übungen und sogar SMS-Weckrufe nach daheim. Die Ange­stellten werden mit Terror­me­thoden kontrol­liert und beim kleinsten Fehler erbar­mungslos gefeuert ...« (Filmfest München 2009)

top