Ekstase – Symphonie der Liebe

Extase

Tschechoslowakei 1933 82 Minuten
Regie: Gustav Machat
Drehbuch: ,
Kamera: Jan Stallich
Darsteller: Hedy Kiesler, Aribert Moog, Zvonimir Rogoz, Leopold Kramer u.a.

Dieses viel gelsterte Werk ist eine der groen Schpfungen des poetischen Films, eine ausschlie߭lich mit den Augen einer Frau geschilderte Geschichte voll Leidenschaft, Verlangen und Sinnlichkeit. In der ganzen Filmgeschichte hat wahrscheinlich kein anderes Werk mehr Schwierigkeiten mit der Zensur gehabt als dieses. (Amos Vogel)

Ekstase erzhlt die Geschichte der jungen Eva, dargestellt von Hedy Lamarr (damals noch: Hedy Kiesler), die unglcklich mit einem viel lteren Mann verheiratet ist und sich in den jungen und lebenslustigen Adam verliebt. Seine Bekanntheit verdankt Ekstase vor allem einer Szene, in der man Hedy Lamarr sieht, wie sie nackt in einem See badet und anschlieend durch ein angrenzendes Waldstck luft. Diese mehrmintige Sequenz gilt als die erste Nacktszene der Filmgeschichte und sorgte in den 30er Jahren fr einen weltweiten Skandal. (www.hedylamarr.at)

top