Chinatown

USA 1974 · 131 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Roman Polanski
Drehbuch:
Kamera: John A. Alonzo
Darsteller: Jack Nicholson, Faye Dunaway, John Huston, Perry Lopez, John Hillerman u.a.

»Der undurch­sich­tige Privat­de­tektiv J.J. ›Jake‹ Gittes bekommt von Evelyn Mulwray den Auftrag, ihren Mann Hollis auszu­spio­nieren. Als Architekt des Wasser­ver­sor­gungs­sys­tems der Stadt steht Mulwray im Zentrum der öffent­li­chen Diskus­sionen. Eigent­lich soll Gittes ihn nur des Ehebruchs über­führen. Bald stellt sich heraus, dass Jake einer Betrü­gerin aufge­sessen war. Die echte Evelyn taucht in seinem Büro auf und konfron­tiert ihn. Kurz danach wird Mulwray tot aufge­funden. Gittes verfängt sich in einem Netz aus Lügen, Intrigen und Skandalen, in dem gleich mehrere ungelöste Rätsel auftau­chen. Wer hat Mulwray auf dem Gewissen? Was hat Evelyn zu verbergen? Welche Rolle spielt die Wasser­ver­sor­gung der Stadt hierbei? Und was hat Evelyns Vater Noah Cross (Regie­le­gende John Huston), der vermö­gende, aber zwie­lich­tige frühere Partner von Mulwray, mit der ganzen Sache zu tun?« (movo­ie­pilot.de)

»Anders als [Produzent] Bob Evans sah ich Chinatown nicht als Retro-Stück oder als bewusste Imitation klas­si­scher Schwarz­weiß­filme, sondern als einen Streifen über die dreißiger Jahre, gesehen durch das Kame­ra­auge der siebziger. Ich wollte die Welt und die Zeit von Dashiell Hammett und Raymond Chandler evozieren, gedachte dies jedoch durch eine fast schon pedan­tisch präzise Rekon­struk­tion des damaligen Stils in Dekor, Kostüm und Idiom zu vermit­teln.« (Roman Polanski)

top