Anderland

Den brysomme mannen

Norwegen/Island 2006 · 96 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Jens Lien
Drehbuch:
Kamera: John Christian Rosenlund
Darsteller: Trond Fausa Aurvaag, Petronella Barker, Per Schaaning, Birgitte Larsen u.a.

Ein Mann wirft sich vor die U-Bahn. Schnitt. Als einziger Passagier eines Reise­busses wird er inmitten einer menschen­leeren Land­schaft von einem Ein-Mann-Empfangs­kom­mitee in einer fremd­ar­tigen Welt will­kommen geheißen. Man bringt ihn in eine Stadt, dort erhält er einen Job, Kleidung, eine Wohnung, bald findet er auch eine Frau. Alles ist nett, alle sind höflich, alles ist perfekt, grau und stupide. Alkohol zeigt keine Wirkung, das Essen schmeckt nach nichts. Am liebsten beschäf­tigen sich die Menschen in ihrer Freizeit mit Innen­ein­rich­tunge. Und jeder scheint zufrieden mit dem gere­gelten, sauberen Dasein.

Andreas ist einer der wenigen Unbe­quemen, denen das alles nicht reicht. Der sich nach mehr sehnt. Doch bald muss er fest­stellen, dass es einen Ausweg aus dieser adretten Welt nicht gibt. Und dass man in ihr, so konflikt­frei sonst alles scheint, auf Stören­friede gar nicht erpicht ist...

Surreale, tief­schwarze norwe­gi­sche Komödie, die mit diversen Festi­val­preisen ausge­zeichnet wurde.

top