Journey to the West

Xi you

Frankreich/Taiwan 2014 · 56 Minuten
Regie: Tsai Ming-liang
Drehbuch:
Kamera: Antoine Heberlé
Schnitt: Lei Shen Qing
Darsteller: Lee Kang-sheng, Denis Lavant

»Das Gesicht eines erschöpften Mannes. Tiefe Atemzüge, aufge­wühlter Blick. In der Nähe das Meer. Und ein buddhis­ti­scher Mönch, der sich mit nackten Füßen in äußerster Entschleu­ni­gung durch Marseille bewegt – so langsam, dass sein Voran­kommen kaum wahr­nehmbar ist und er zum ruhenden Pol im Stadt­treiben wird. Lee Kang-sheng, der Star aller Filme von Tsai Ming-liang, verkör­pert den Mönch mit beein­dru­ckender Energie. Das gleich­för­mige Zeit­lu­pen­tempo seiner Schritte und die konse­quent gewahrte ergebene Körper­hal­tung werden zu einer span­nenden darstel­le­ri­schen Tour de Force. Unbe­irrbar sucht er sich seinen Weg von der Küste bis zum Markt­viertel von Noailles und wirkt in seinem rot leuch­tenden Gewand wie eine Illusion. Mit Journey to the West setzt der Regisseur eine Kurz­film­serie fort, die Lee Kang-shengs 30-minütige Slow-Walking-Perfor­mance am chine­si­schen Natio­nal­theater in Taipeh zu einer „Slow-Walking-Expe­di­tion“ weiter­ent­wi­ckelt. Unge­wöhn­liche, meis­ter­haft gewählte Kamer­a­per­spek­tiven colla­gieren die verschie­denen Viertel von Marseille zu einem hypno­ti­sie­renden Raum, in dem die medi­ta­tive Wanderung zu einer über­ra­schenden Entde­ckungs­reise wird.« (Berlinale 2014)

top