Women Make Waves

Taiwan/China/Südkorea/Singapur 2017/18 · ca. 75 Minuten
Regie: Lee Yi-shan, Kaoyuan Hsia, Kim Hyejin, Kirsten Tan u.a.

Das Kurz­film­pro­gramm des 25. Bimovie-Festivals widmet sich jungem, femi­nis­ti­schen Kino aus Ostasien.

Babe’s Not Alone
Taiwan 2016 · R: Lee Yi-shan · Kurzspielfilm · 30 min.
Ausge­rechnet an ihrem Geburtstag soll Lian auf das Baby ihres Bruders aufpassen. Dabei hat sie am Abend ein wichtiges Date. Als ihre Mutter darauf besteht, dass sie ihre Pflichten als Tochter erfüllt, fasst Lian einen Plan. Die schwarze Komödie hinter­fragt Mutter­glücks-Mythen und patri­ar­cha­li­sche Tradi­tionen.
Lucky Day
China 2018 · R: Kaoyuan Hsia · Kurzspielfilm · 23 min.
Nan deckt die Affären ihres Vaters auf und bekommt prompt ihre erste Periode. Lust, Eifer­sucht und Verrat fügen sich zu einem komplexen Gebilde zusammen. Ein poppig-bunter, Freud­scher Kurzfilm. Ironie garan­tiert.
There Is No Exit In Taxi
Südkorea 2017 · R: Kim Hyejin · Kurz­spiel­film · 11 min.
Ein lesbi­sches Paar gerät mit einem Taxi­fahrer anein­ander. Der Film trotzt Alltags­rea­li­täten von hete­ro­se­xu­eller Gewalt und zeigt Möglich­keiten queeren Wider­standes in Form einer unge­wöhn­li­chen Vergel­tungs­ak­tion auf.
Wu Song Slays the Seduc­tress
Singapur 2017 · R: Kirsten Tan · Expe­ri­men­tal­film · 11 min.
Singapurs aufstre­bendes Regie-Talent Kirsten Tan wagt sich an eine Neuin­ter­pre­ta­tion des Teochew Dramas „The Water Margin“. Der Gangster Wu Song will den Tod an seinem Bruder rächen und verstrickt sich dabei in einen verfüh­re­risch-mörde­ri­schen Tanz mit Jin Lian, der berüch­tigtsten Femme Fatale der chine­si­schen Literatur.
top

Kinoprogramm München: Do. 07.11.2019 – Mi. 13.11.2019

Women Make Waves (OmeU) Neues Maxim Sa. 21:00; Mo. 19:00 (Bimovie 25)
(artechock-Artikel)
top