The Workers Cup

Großbritannien 2017 · 92 Minuten
Produktion: Ramzy Haddad, Rosie Garthwaite
Regie: Adam Sobel
Kamera: Nazim Aggoune
Schnitt: Lauren Wellbrock, Anne Jünemann, Adam Sobel

»Für den Bau der Stadien zur Fussball-WM 2022 ist das Wüste­n­emirat Katar auf hundert­tau­sende Arbeiter ange­wiesen. Aus persön­li­cher Not oder unter (falschen) Verspre­chungen angelockt, haben sich Männer aus der ganzen Welt dort einge­funden, die Funda­mente des Gross­an­lasses zu legen – unter unwür­digen Bedin­gungen.
Im eindrück­li­chen Film The Workers Cup lernen wir Menschen aus Indien, Kenya, Nepal oder Ghana kennen und erfahren, wie sie – ihre Hoff­nungen nie aufgebend – zwischen Arbeit, Massen­schlaf­platz und eigens für sie ins Leben gerufenem Fuss­ball­tur­nier durchs Leben navi­gieren. Die Welt­meis­ter­schaft kann kommen!« (Zürich Film Festival 2017)

top

Kinoprogramm München: Do. 14.03.2019 – Mi. 20.03.2019

The Workers Cup (OmU) Monopol Mo. 18:45 (zu Gast: Produ­zentin Rosie Garthwaite)
top