When Four Friends Meet...

Indien 2000 · 43 Minuten
Regie: Rahul Roy
Drehbuch: ,
Kamera: Rahul Roy

Doku­men­ta­tion (Betacam)

Wenn vier Freunde zusam­men­kommen … dann teilen sie mit der Kamera ihre Geheim­nisse ... Sex und Mädchen, Jugend­träume und Nieder­lagen, Frus­tra­tionen und Triumphe. Bunty, Kamal, Sanjay und Sanju, mitein­ander eng befreundet und in Jehan­gir­puri, einer Arbei­ter­sied­lung am Rande von Delhi zu Hause, sind jung und versuchen, ihr Leben in einer sich rapide verän­dernden Umgebung zu meistern. Mädchen kommen ihnen dreist vor ... feste Jobs sind nicht leicht zu haben ... Sex ist ein seltsames Gemisch aus Schuld­ge­fühl und Lust ... in der Familie meint man zu ersticken ...
Der Film ist Teil eines Südasien-Projekts. Vier Filme über die Formen von Männ­lich­keit wurden in Indien, Pakistan, Bangla­desch und Nepal gedreht.

When four friends meet … they share with the camera their secrets … sex and girls, youthful dreams and failures, frus­tra­tions and triumphs. Bunty, Kamal, Sanjay and Sanju, best friends and residents of Jehan­gir­puri, a working class colony on the outskirts of Delhi are young and trying to make their lives in an envi­ron­ment changing rapidly. Girls seem to be very bold … stable jobs are not easy to come by … sex is a strange mix of guilt and pleasure … families are claus­tro­phobic … and the blur of tele­vi­sion the only sounding board…
The film is part of a South Asia based project. Four films exploring mascul­in­ities have been made in India, Pakistan, Bangla­desh and Nepal.

Produk­tion: Rahul Roy und SAVE THE CHILDREN (UK), Pulchowk, Lalitpur, GPO 5850, Kathmandu, Nepal, Tel. +977-1-527 152/523 924, Fax. +977-1-527 266, e-mail: ranjan@scfoscar.org
Gefördert von: Unicef
Welt­rechte: SAVE THE CHILDREN (UK)
Urauf­füh­rung: Februar 2000, New Delhi, Indien
Kontakt: Rahul Roy, A-19, Gulmohar Park, New Delhi 110 049, Indien, Tel +91-11-65 15 161, Fax +91-11-69 60 947, e-mail: aakar@del3.vsnl.net.in

BIO-FILMOGRAPHIE
RAHUL ROY

1987 Abschluß seines Studiums der TV- und Film­pro­duk­tion am Mass Commu­ni­ca­tion Research Centre, Jamia Millia Islamia in New Delhi. Seither unab­hän­giger Doku­men­tar­filmer. Beson­deres Interesse an dem Thema Sexua­lität und Geschlecht. Zur Zeit Arbeit an einer Doku­men­tar­film­serie über die Männ­lich­keit zusammen mit der MacArthur Foun­da­tion.
Teilnahme an vielen inter­na­tio­nalen Festivals.

Filme:
1988 INVISIBLE HANDS, UNHEARD VOICES
1989 DHARMAYUDHA
1991 NASOOR
1994 KHEL
1996 RED EARTH
2000 WHEN FOUR FRIENDS MEET ...

(16. Inter­na­tio­nales Doku­men­tar­film­fes­tival München)

top