Waltz With Bashir

Israel/F/D 2008 · 90 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Ari Folman
Drehbuch:
Musik: Max Richter

»Eines Abends trifft Regisseur Ari Folman in einer Kneipe einen alten Freund, mit dem er 1982 im Liba­non­krieg gedient hat, der ihm von wieder­keh­renden Alpträumen berichtet, in denen er von 26 toll­wü­tigen Hunden gejagt wird. Ari versucht, sich zu erinnern und stellt dabei fest, dass seine Erin­ne­rung an den Liba­non­ein­satz ausgelöscht ist. Er beschließt, die Gedächt­nis­lücke zu schließen, indem er seine alten Kameraden mit der Video­ka­mera besucht. So kommt er auf die Spur des lange verdrängten Traumas der Massaker in den Flücht­lings­la­gern von Sabra und Shatila. Nachdem der gewählte Präsident und Anführer der christ­li­chen Falan­gisten, Bashir Gemayel, durch einen Bomben­an­schlag getötet wurde, rächten sich die Christen an den Paläs­ti­nenser in deren Lagern. Ari und seine Kameraden ließen es geschehen – genau wie Vertei­di­gungs­mi­nister Ariel Sharon.« (Katalog Filmfest München, 2008)

Als Zeich­tent­rick­film reali­sierte Doku­men­ta­tion.

top