Sympathisanten – Unser deutscher Herbst

Deutschland 2018 · 106 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Felix Moeller
Drehbuch:
Kamera: Börres Weiffenbach, Kumuran Herold
Schnitt: Gisela Zick

»In den 1970er-Jahren ist die poli­ti­sche Stimmung in Deutsch­land auf dem Siede­punkt, viele Künstler und Intel­lek­tu­elle werden, teilweise zu Unrecht, aufgrund ihrer poli­ti­schen Haltung als Sympa­thi­santen der Roten Armee Fraktion (RAF) und ihrer Taten abge­stem­pelt. In „Sympa­thi­santen – Unser Deutscher Herbst“ wird der Versuch unter­nommen, sich diesen Menschen und dem soge­nannten Deutschen Herbst, der sich 2017 zum 40. Mal jährte, als Fami­li­en­ge­schichte, Film­ge­schichte und Gesell­schafts­por­trait anzu­n­ähern. Dafür führt Regisseur Felix Moeller Gespräche mit seiner Mutter Marga­rethe von Trotta, seinem Stief­vater Volker Schlön­dorff sowie weiteren Zeit­zeugen und bekannten Namen wie Daniel Cohn-Bendit, Peter Schneider, René Böll, Christof Wacker­nagel, Marius Müller-Western­hagen und Karl-Heinz Dellwo.« (film­starts.de)

top