Der Stoff der Träume

La stoffa dei sogni

»Eine kleine abge­le­gene Insel vor Sardinien, kurz nach dem Zweiten Weltkrieg. Hier befindet sich ein Hoch­si­cher­heits­ge­fängnis und gerade erwartet man einen Transport verur­teilter Camorra-Mitglieder. Doch das Fähr­schiff kentert in einem Sturm. Unter den Schiff­brüchigen, die sich auf die Insel retten, befinden sich nicht nur die vier Camor­risti, sondern auch die beschei­dene Thea­ter­truppe von Signore Oreste Campese. Bald werden alle vom Wach­per­sonal einge­fangen. Die Sträflinge mischen sich dabei unter die Thea­ter­leute. Wer ist wer? Da hat der Gefäng­nis­di­rektor eine Idee: er zwingt die Schiffs­brüchigen, gemeinsam Shake­speares Stück „Der Sturm“ auf die Bühne des Gefäng­nis­hofes zu bringen, um heraus­zu­finden, wer echter Schau­spieler und wer Verbre­cher ist. Oreste Campese rauft sich die Haare, doch die Proben beginnen. Und auf alle Betei­ligten warten jede Menge Über­ra­schungen…« (Cinema! Italia! 2016)

top