Bis dann, mein Sohn

Dì jiu tiân cháng

China 2019 · 185 Minuten · FSK: ab 6
Regie: Wang Xiaoshuai
Drehbuch: ,
Kamera: Kim Hyun-seok
Darsteller: Wang Jingchun, Yong Mei, Qi Xi, Wang Yuan, Du Jiang u.a.

»›Wir warten darauf, alt zu werden.‹ Ein bitterer Satz, der die Lebens­wahr­heit von Yaojun und seiner Frau Liyun in knappen Worten zusam­men­fasst. Einst waren sie eine glück­liche Familie, bis ihr Sohn beim Spielen am Rück­hal­te­be­cken eines Staudamms ertrank. Yaojun und Liyun verlassen die Heimat, tauchen in die große Stadt ein, wo sie niemand kennt und sie nicht einmal den Dialekt der Einwohner verstehen. Auch Adop­tiv­sohn Liu Xing bringt nicht den erhofften Trost. Trotzig verwei­gert er sich den „fremden“ Eltern und verschwindet eines Tages ganz. Immer wieder werden die Eheleute von ihren Erin­ne­rungen eingeholt und kehren schließ­lich an den Ort der verlo­renen Hoff­nungen zurück.
Das Fami­li­en­drama umschließt drei Jahr­zehnte chine­si­scher Geschichte. Privates und Poli­ti­sches verschmelzen, das Indi­vi­duum gerät ins Getriebe einer Gesell­schaft im perma­nenten Wandel. So führt der Film vom Aufbruch nach der Kultur­re­vo­lu­tion in den 1980er-Jahren bis in den prospe­rie­renden Turbo­ka­pi­ta­lismus der Gegenwart und ist dabei Zeit­kritik und Melodram zugleich.« (Berlinale 2019)

top

Kinoprogramm München: Do. 12.12.2019 – Mi. 18.12.2019

Bis dann, mein Sohn City-Atelier So. 11:00
Bis dann, mein Sohn (Dì jiu tiân cháng) (OmU) Monopol Di. 16:45
top