Sie küßten und sie schlugen ihn

Les quatre cents coups

Frankreich 1958 · 101 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Francois Truffaut
Drehbuch: ,
Kamera: Henri Decaë
Darsteller: Jean-Pierre Léaud, Claire Maurier, Guy Decomble, Patrick Auffay, Robert Beauvais u.a.

»Der erste Spielfilm des damals 27jährigen François Truffaut begrün­dete durch seine stilis­ti­sche Intel­li­genz und Aufrich­tig­keit den Ruhm der ›Neuen Welle‹. Die einfache und kommen­tar­lose Geschichte des mißver­stan­denen Jungen, der in Fürsor­ge­er­zie­hung gegeben wird, will die Aufmerk­sam­keit der Erwach­senen auf ihre erzie­he­ri­sche und gesell­schaft­liche Verant­wor­tung lenken. Obwohl der (teilweise auto­bio­gra­fi­sche) Bericht bitter bleibt, nimmt er keine pessi­mis­ti­sche Position ein.« (Lexikon des inter­na­tio­nalen Films)

top