Die Ritterinnen

Deutschland 2003 · 90 Minuten
Regie: Barbara Teufel
Drehbuch:
Kamera: Ralph Netzer
Darsteller: Jana Straulino, Ulla Renneke, Katja Danowski

Doku­men­ta­tion: »Am 1. Mai 1987 kommt es in Kreuzberg zu einem Aufstand, dem der West­ber­liner Stadtteil noch heute seinen legen­dären Ruf verdankt. ... Zu den Kreuz­berger Autonomen gehören die Bewoh­ne­rinnen einer Wohnung in der Ritter­straße. Mit der gleichen Verve, mit der die Frauen den Wider­stand gegen die IWF-Tagung orga­ni­sieren, bekämpfen 'die Ritte­rinnen' das Patri­ar­chat, wo immer es ihnen begegnet. Als die Mauer fällt, verändert sich die Welt und nichts ist mehr so wie es war.

Die Regis­seurin Barbara Teufel hat sich auf die Spuren­suche begeben, Archiv­ma­te­rial und Spiel­szenen lassen die 80er aufer­stehen. Sie führt zu histo­ri­schen Orten, lässt Mitstreiter von früher zu Wort kommen und erzählt, was aus den 'Ritte­rinnen' wurde.« (Berlinale 2003)

top