Rey

Chile/F 2017 · 90 Minuten
Regie: Niles Atallah
Drehbuch:
Kamera: Benjamín Echazarreta
Darsteller: Rodrigo Lisboa, Claudio Riveros u.a.

»1860 reiste der Aben­teurer Orélie-Antoine de Tounens durch die Wälder Südchiles und Argen­ti­niens, um die König­reiche Araucana und Pata­go­nien zu gründen – mit sich selbst als König! Dabei gelang es ihm, das indigene Volk der Mapuche zu verei­nigen. Doch damit bekommt der selbst­er­nannte König gravie­rende Probleme.

Niles Atallah arbeitete sieben Jahre lang an Rey, expe­ri­men­tierte mit Celluloid, 16mm und 35mm, chan­gierte zwischen Film­ne­gativ- und positiv und vergrub Aufnahmen, um sie später wieder auszu­graben und als verwestes „Archiv­ma­te­rial“ zu verwenden.
Die histo­risch verbürgte Geschichte wurde schon mehrfach verfilmt, u.a. von Carlos Sorín (La película del rey), auch von der Expe­ri­men­tal­fil­merin Narcisa Hirsch.« (Studio Isabella)

top

Kinoprogramm München: Do. 17.01.2019 – Mi. 23.01.2019

Rey (OmU) Werkstattkino So. 11:00
top