Residents of One-Way Street

Ahaliye Khiyabane Yektarafe

Iran 2015 · 72 Minuten
Regie: Mehdi Bagheri
Drehbuch:
Kamera: Mohammadreza Teymouri
Schnitt: Mehdi Bagheri, Farahnaz Sharifi

»Die Straße des 30. Tir – Tir ist der vierte Monat des irani­schen Kalenders – läuft in Nord-Süd-Richtung durch das Stadt­zen­trum Teherans und ver- bindet den Park-e Shahr im Süden mit der Jomhoori Avenue im Norden. Der Name erinnert an die Todes­opfer des 30. Tir 1331 (entspricht dem 21. Juli 1952). Dutzende Demons­tranten wurden getötet, als sie für Premier- minister Mohammad Mossadegh protes­tierten. Die Straße des 30. Tir führt durch eines der ältesten Quartiere der Stadt. Hier lebten einst Armenier, Christen, Juden, Muslime und Zoro­as­trier Seite an Seite. Heute bleiben davon nur Erin­ne­rungen und Fotoalben.« (Cinema Iran 2019)

top

Kinoprogramm München: Do. 11.07.2019 – Mi. 17.07.2019

Residents of One-Way Street (Ahaliye Khiyabane Yektarafe) (OmeU) (+Vorfilm »Reading Salinger in Park-e shar«) Gasteig Sa. 18:30 (Cinema Iran)
(artechock-Ankündigung)
top