Power Trip

USA/Georgien 2003 · 85 Minuten
Regie: Paul Devlin
Drehbuch:
Kamera: Paul Devlin, Valeri Okidadse
Schnitt: Paul Devlin

„Manchmal habe ich Angst, gelyncht zu werden“, sagt Piers Lewis. Er gehört zum Top-Manage­ment des ameri­ka­ni­sche Ener­gie­gi­ganten AES Corpo­ra­tion, der die priva­ti­sierte Elek­tri­zi­täts­ge­sell­schaft im geor­gi­schen Tiblissi über­nommen hat. Lewis undank­bare Aufgabe ist es, den Georgiern beizu­bringen, dass man in post­so­wje­ti­schen Zeiten für Strom zahlen muss. Doch die finden immer neue Wege, um sich kosten­losen Stom zu orga­ni­sieren.

top