Pirsch unter Wasser

Deutschland 1942 16 Minuten
Regie: Rudolf Schaad
Kamera: Karl Kurzmayer
Darsteller: Hans Hass, Jrg Bhler, Alfred von Wurzian, Helli Servi u.a.

Dokumentation (Schmalfilm, s/w)

Ein Unterwasser-Schmalfilm aus der Karibischen See von Hans Hass
Gedreht 1939/1940 auf Bonaire und Curacao und 1941 bei Dubrovnik

Textvorspann: ›Die Studenten aus Wien zogen in ihren Sommerferien aus, die Geheimnisse des tropischen Meeresgrundes zu erforschen. Es war der erste Versuch von Hans Hass, mit einer Schmalfilmkamera freischwimmend Aufnahmen unter Wasser zu machen. Alle im Rahmen dieses Films gezeigten Bilder von Fischen und Korallen sind solche Originalaufnahmen aus der Karibischen See. Der Krieg hat die drei mutigen Taucher in Curacao berascht. Auf abenteuerlichen Fahrten rund um die ganze Welt sind sie erst nach 1 Jahre nach Wien zurckgekehrt.‹

Der Film zeigt die faszinierenden Anfnge des Unterwasserfilms. Die Tauchreise beginnt zunchst ganz unspektakulr im Freibad Krapfenwald bei Wien. Drei Studenten demonstrieren und erklren zwei Wienerinnen die Bedienung von Kamera, Taucherbrille, Flosse und Harpune.
Ortswechsel: die beeindruckende tropische Unterwasserwelt bei Curacao mit ihrer Vielfalt an Korallenformen und Fischarten. Ohne Atemgert filmt und verfolgt Hans Hass die groen Fischschwrme, darunter Papageien- und Trompetenfische, Makrelen, Baracudas, Zackenbarsche aber auch Suppenschildkrten. Dann die erste Begegnung mit einem Hammerhai.
Ohne Stativ und bis zu vier Minuten in 17 Metern Tauchtiefe waren die Studenten um Hans Hass die ersten, die mit Kamera und Harpune in tropische Korallenriffe vordrangen.

Preliminary: ›During their summer vacation, the students from Vienna set out to explore the secrets of the tropical bottom of the sea. It was the first attempt of Hans Hass to film with a 16 millimetre camera while swimming freely under water. All pictures of fish and corals shown in this film are originally shot in the Caribbean. War surprised the three fearless divers in Curaao. After adventurous journeys around the globe, they returned to Vienna only 15 months later.‹
The film shows the fascinating beginnings of underwater filming in the tropical sea world next to Curaao. Without oxygen bottles, Hans Hass films huge fish swarms, but likewise big turtles and a hammer shark. Filming without a tripod and up to four minutes at 17 metres depth is a sensation: for the first time, humans explore tropical coral reefs with camera and harpoon.

Musik: Friedrich Witeschnik
Produktion: Ufa
Herstellungsgruppe: Dr. Nicholas Kaufmann
Darsteller: Hans Hass, Jrg Bhler, Alfred von Wurzian, im Vorspiel zwei Wienerinnen, Helli Servi und Herta Grindl
Sprecher: Hans Hass
Herkunft der Kopie (35 mm): Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung, Wiesbaden
Rechte: Professor Dr. Hans Hass
(16. Internationales Dokumentarfilmfestival Mnchen; Text: Gabriele Teutloff, bersetzung ins Englische: Eva Kluge)

top