Paris Calligrammes

Deutschland/Frankreich 2019 · 129 Minuten
Regie: Ulrike Ottinger
Drehbuch:
Kamera: Ulrike Ottinger
Schnitt: Anette Fleming

»Die Filme­ma­cherin Ulrike Ottinger erinnert sich an ihre „Exil“-Jahre in Paris, wo sie zwischen 1962 und 1969 inmitten der künst­le­ri­schen wie intel­lek­tu­ellen Bohème Wurzeln schlug und die gesell­schaft­li­chen, poli­ti­schen und kultu­rellen Umbrüche jener Zeit in sich aufnahm. In Gestalt einer prächtig „colla­gierten Erin­ne­rungs­land­schaft“ verknüpft der Film histo­ri­sche Fotos, Filme, Zeitungs­aus­schnitte, Töne und Musiken mit Ottingers eigenen Arbeiten zu einem Sozio­gramm ihrer Zeit als bildende Künst­lerin in Paris.« (Film­dienst)

Kinoprogramm München: Do. 12.03.2020 – Mi. 18.03.2020

Paris Calli­grammes (OmU) Studio Isabella Do./Fr./Mo. 15:50; Sa./So. 13:20