Der parfümierte Alptraum

Mababangong Bangungot

Philippinen 1976/77 · 93 Minuten
Regie: Kidlat Tahimik
Drehbuch:
Kamera: Kidlat Tahimik, Hartmut Lerch
Darsteller: Kidlat Tahimik, Dolores Santamaria, Mang Fely, Georgette Baudry u.a.

»Kidlat Tahimik selbst spielt einen Taxi­fahrer aus dem Dorf Balian, der diesen Traum von Cap Canaveral mit sich herum­trägt, eine Obsession, die von den Radio­sen­dungen der Stimme Amerikas verur­sacht wurde. Sein Freund Kaya, der an die Boden­s­tän­dig­keit des Bambus glaubt, versucht ihn vergeb­lich davon abzu­halten. Durch einen reichen Ameri­kaner kommt Kidlat zunächst nach Paris, wo er der Welt der modernen Technik begegnet – und nach und nach beginnt, seinen Glauben daran zu verlieren. Sein Traum von Amerika könnte wahr werden, doch sein „innerer Taifun“ ist inzwi­schen erwacht und sorgt dafür, dass er auf märchen­hafte Weise Herr seines eigenen Schick­sals wird.« (Film­mu­seum München)

Der naive Traum vom edlen Fort­schritt – symbo­li­siert durch die Raumfahrt – trifft auf eine Welt in der sich die Moderne nach dem Motto Liberté! Egalité! Super­m­arché! wie ein Krebs­ge­schwür ausbe­reitet.
Mit gran­diosen Einfällen und einer großen Portion Selbst­ironie zeichnet Kidlat Tahimik ein Bild des modernen Lebens. (cs)

top

Kinoprogramm München: Do. 13.12.2018 – Mi. 19.12.2018

Der parfü­mierte Alptraum (Maba­ban­gong Bangungot) (OmU) Werkstattkino Do. 22:30
top