Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden

Ventajas de viajar en tren

Spanien/F 2019 · 103 Minuten · FSK: ab 18
Regie: Aritz Moreno
Drehbuch:
Kamera: Javier Agirre
Darsteller: Luis Tosar, Pilar Castro, Ernesto Alterio, Quim Gutiérrez, Belén Cuesta u.a.

»Während einer Zugreise trifft Helga Pato durch einen Zufall den Psych­iater Ángel Sana­gustín. Und der erzählt ihr eine Geschichte eines Patienten, der als Soldat im Kosovo-Krieg einer Ärztin begegnete, die alles mögliche versucht, um ein Kinder­kran­ken­haus zu eröffnen. Doch der Preis dafür ist enorm. Erst mit der Zeit stellt sich heraus, dass auch Helgas eigene Geschichte mit der des Psych­ia­ters verbunden ist. Denn einer von dessen Patienten entwi­ckelte vor einiger Zeit eine gefähr­liche Obsession für sie.« (kino-zeit.de)

Kinoprogramm München: Do. 30.07.2020 – Mi. 05.08.2020

Die obskuren Geschichten eines Zugrei­senden (Ventajas de viajar en tren) (OmU) Studio Isabella Mi. 20:30 (Film­kunst­wo­chen · Preview)