Narziss und Goldmund

Deutschland 2020 · 118 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Stefan Ruzowitzky
Drehbuch: ,
Kamera: Benedict Neuenfels
Darsteller: Jannis Niewöhner, Sabin Tambrea, André M. Hennicke, Henriette Confurius, Elisa Schlott u.a.

»Der junge Goldmund wird von seinem Vater zum Studium ins Kloster Maria­bronn geschickt und trifft dort auf den frommen Klos­ter­schüler Narziss. Narziss hat sich dem aske­ti­schen und von strengen Regeln geprägten Leben im Kloster mit Herz und Seele verschrieben und zunächst versucht Goldmund, es ihm nachzutun. Zwischen den beiden entwi­ckelt sich schon bald eine innige Freund­schaft, aber der ungestüme und lebens­lus­tige Goldmund erkennt bald, dass die Lebens­per­spek­tive, die ihm das Kloster bietet, nicht mit seinen Vorstel­lungen von Freiheit über­ein­stimmt und begibt sich, bestärkt von Narziss, auf eine Reise voller Abenteuer, bei der er schließ­lich auch seine große Liebe Lene kennen­lernt. Doch Jahre später treffen sich Narziss und Goldmund unter drama­ti­schen Umständen wieder....« (Kino am Rasch­platz)

Kinoprogramm München: Do. 02.07.2020 – Mi. 08.07.2020

Narziss und Goldmund Filmeck Gräfelfing Fr./Sa./Di. 19:45; So./Mo. 17:15