Nahschuss

Deutschland 2021 · 116 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Franziska Stünkel
Drehbuch:
Kamera: Nikolai von Graevenitz
Darsteller: Lars Eidinger, Devid Striesow, Luise Heyer, Florian Anderer, Paula Kalenberg u.a.

»Die DDR, Anfang der 1970er Jahre. Der Ingenieur Franz Walter erhält von der HVA, dem Auslands­nach­rich­ten­dienst der DDR, ein verlo­ckendes Angebot: Er soll als Agent dabei behilf­lich sein, die DDR auf die Fußball­welt­meis­ter­schaft 1974 vorzu­be­reiten, die in der BRD statt­findet. Als Gegen­leis­tung wird ihm eine Professur in Aussicht gestellt. Franz, der bereits seit 1967 als Inof­fi­zi­eller Mitar­beiter für die Stasi aktiv war, nimmt das Angebot an. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dirk wird er zu Auslands­ein­sätzen in den Westen geschickt. Mit der Zeit aber wächst bei Franz das Unbehagen über die ausufernden Spio­na­ge­tä­tig­keiten und seine frag­wür­digen Missionen. Er beginnt, am System zu zweifeln, zieht sich immer mehr zurück. Nicht einmal seiner Frau Corina gelingt es, zum ihm durch­zu­dringen. Am liebsten würde Franz verschwinden. Doch der Geheim­dienst lässt ihn nicht aus den Fängen. Schließ­lich wird Franz verhaftet und wegen Hoch­ver­rats angeklagt…« (film­portal.de)

Kinoprogramm München: Do. 23.09.2021 – Mi. 29.09.2021

Nahschuss Arena Filmtheater Do./Mi. 17:50; Fr./Di. 20:45; So. 20:15