Mülheim – Texas: Helge Schneider hier und dort

Deutschland 2015 · 93 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Andrea Roggon
Drehbuch:
Kamera: Petra Lisson
Schnitt: Bernd Euscher, Natali Barrey, Julia Karg

»Helge Schneider ist Komiker, Musiker, Schrift­steller, Regisseur und Schau­spieler. In seinen zahl­reiche Bühnen­shows, Alben und Kino­filmen verbindet er sein künst­le­ri­sches Talent mit anar­chi­schem Klamauk, bei dem stets Impro­vi­sa­tion eine wesent­liche Rolle spielt. Doch wie reagiert der Künstler Helge Schneider auf einen Filme­ma­cher, der sich ihm nähert, um ihn zu portrai­tieren? Schnell wird deutlich, dass Helge seine Geheim­nisse nicht auf dem Silber­ta­blett darrei­chen wird. Er hat es nicht gerne, wenn einer zu viel über ihn weiß. Eine hoch­span­nende Ausgangs­lage für Filme­ma­cherin Andrea Roggon, die sich in ihrem Debüt-Film auf die Spur des Ausnah­me­künst­lers begeben hat.« (Filmfest Rostock 2015)

top