The Death of the Master

La muerte del maestro

Ecuador/Argentinien 2018 · 62 Minuten
Regie: José María Avilés
Drehbuch: ,
Kamera: José María Avilés
Schnitt: José María Avilés, Sebastián Schjaer
Darsteller: Marcos Andrango, Wenceslao Tipán u.a.

»Ein verhee­rendes Erdbeben sucht 2016 die Küste Ecuadors heim. In Angamarca im hoch­ge­le­genen Landes­in­neren erfährt der alte, als Meister verehrte Guts­ver­walter davon aus den Fern­seh­nach­richten. Er selbst hat von den Erschüt­te­rungen nichts mitbe­kommen und kümmert sich wie seit eh und je um das ihm anver­traute Anwesen: er versorgt die Kälber, beschneidet die Zitro­nen­bäume, verbrennt unbrauch­bares Gestrüpp. Aber ist die unver­rückbar schei­nende Ordnung der Dinge nicht doch aus den Fugen geraten? Hat den regel­mäßigen Takt der Werke und Tage etwas aus dem Tritt gebracht? Ein verletzter Vogel im Wasser­bassin, ein verstopfter Abfluss­kanal, ein veren­detes Kalb, Spuren von Eindring­lingen: der Meister ist beun­ru­higt. Vermag er die Zeichen richtig zu lesen? Wovon künden sie? Der Meister lauscht auf das Rauschen des immer stärker werdenden Windes.

In ruhigen Bildern, die sich ganz der sinnlich erfahr­baren Natur verschreiben, dem Sicht­baren, dem Hörbaren, eröffnet sich eine spiri­tu­elle Dimension: Der Wind bläst, wo er will, so zitiert der Meister aus dem Johannes-Evan­ge­lium.« (Wolfgang Lasinger · Underdox 2018)

top

Kinoprogramm München: Do. 11.10.2018 – Mi. 17.10.2018

The Death of the Master (La muerte del maestro) (OmeU) (+Vorfilm »La sombra de un dios«) Werkstattkino Sa. 16:30 (Underdox13 · zu Gast: Regisseur José María Avilés)
top