Murer – Anatomie eines Prozesses

Österreich/Luxemburg 2018 · 137 Minuten
Regie: Christian Frosch
Drehbuch:
Kamera: Frank Amann
Darsteller: Karl Fischer, Alexander E. Fennon, Roland Jaeger, Melita Jurisic, Ursula Ofner-Scribano u.a.

»Lange dauerte es, bis Franz Murer in Graz vor Gericht gestellt wurde. Von 1941 bis 1943 war Murer, einst ange­se­hener Großbauer und Lokal­po­li­tiker, im Ghetto Vilnius einer der Haupt­ver­ant­wort­li­chen für die Tötung der dort inter­nierten Juden. Erst durch die juris­ti­sche Inter­ven­tion von Simon Wiesen­thal landete der „Schlächter von Vilnius“ 1962 vor dem Rich­ter­stuhl. Über­le­bende des Massen­mords reisten extra zum Prozess an, um gegen ihn auszu­sagen, im Dienste der Gerech­tig­keit. Dennoch wurde Franz Murer frei­ge­spro­chen. Ausgehend von den origi­nalen Gerichts­pro­to­kollen erzählt Regisseur in seinem Film von diesem Justiz­skandal und beleuchtet die poli­ti­schen Stra­te­gien, die hinter dem Urteil steckten.« (Filmfest München 2018)

top

Kinoprogramm München: Do. 13.12.2018 – Mi. 19.12.2018

Murer – Anatomie eines Prozesses Arena Filmtheater Do. 13:30; So. 11:40
top