Monday

Japan 1999 · 100 Minuten · FSK: ab 16
Regie: Sabu
Drehbuch:
Kamera: Kazuhiko Sato
Darsteller: Shinichi Tsutsumi, Yasuko Matsuyuki, Ren Osugi, Masanobu Ando u.a.

Der duck­mäu­se­ri­sche Ange­stellte Takagi (Shinichi Tsutsumi) wacht morgens in einem Hotel­zimmer auf und kann sich an nichts mehr erinnern. Dann findet er in seiner Jacken­ta­sche ein Päckchen mit tradi­tio­nellem rituellem Reini­gungs­salz – und das löst bei ihm den ersten Gedächtnis-Puzzlestein von dem verlo­renen Tag aus: Er war bei einer Trau­er­feier – bei der zunächst die Leiche in der falschen Himmels­rich­tung aufge­bahrt war und dann, nach längeren Umbet­tungs­ak­tionen, auch noch ihr Herz­schritt­ma­cher explo­diert. Mit jedem Memento, das Takagi bei sich findet, erinnert er sich an weitere Stunden des voran­ge­gan­genen Tags – der immer albtraum­haf­tere Formen offenbart. Takagis Alltag versinkt in einem absurden Trip, der in der zufäl­ligen, blutigen Konfron­ta­tion mit der Yakuza noch längst nicht sein Ende gefunden hat.

top