Eine Million Minuten

Deutschland 2023 · 125 Minuten · FSK: ab 0
Regie: Christopher Doll
Drehbuch: , , ,
Kamera: Andreas Berger
Darsteller: Tom Schilling, Pola Friedrichs, Karoline Herfurth, Joachim Król, Ulrike Kriener u.a.

»Das Paar Vera und Wolf führt mit seinen beiden Kindern, der fünf­jäh­rigen Nina und dem einjäh­rigen Simon, ein scheinbar glück­li­ches Leben in Berlin. Während Vera einem Halb­tagsjob nachgeht und sich danach um die Kinder und den Haushalt kümmert, arbeitet Wolf in Sachen Klima­schutz als wissen­schaft­li­cher Berater der UN. Doch der Versuch, sowohl den Berufen als auch der Familie gerecht zu werden, reibt die beiden zusehends auf. Die Diagnose, dass Tochter Nina an einer Störung von Fein­mo­torik und Koor­di­na­tion leidet, bringt das Lebens­mo­dell der Familie endgültig ins Wanken. Als Nina kurz darauf den kind­li­chen Wunsch äußert, ›eine Million Minuten‹ mit ihren Eltern zu verbringen, bringt das den entschei­denden Anstoß: Eine Million Minuten, 694 Tage lang, sucht die Familie in verschie­denen Teilen der Welt nach einem alter­na­tiven Lebens­mo­dell.« (film­portal.de)

Kinoprogramm München: Do. 22.02.2024 – Mi. 28.02.2024

Eine Million Minuten Astor im Arri tgl. außer Mi. 17:00, 20:00 (Di. 20:30); Fr.-So. auch 14:00; Mi. 16:30