Milk

USA 2008 · 128 Minuten · FSK: ab 12
Regie: Gus Van Sant
Drehbuch:
Kamera: Harris Savides
Darsteller: Sean Penn, Emile Hirsch, Josh Brolin, Diego Luna, James Franco u.a.

Biopic über das Leben und die poli­ti­sche Karriere von Harvey Milk:
Er ist es satt, dass das er als Versi­che­rungs­an­ge­stellter in New York seine Homo­se­xua­lität verste­cken muss und zieht 1972 mit seinem Freund nach San Francisco. Hier eröffnet er im Arbeiter- und Hippie­viertel Castro einen Fotoladen, der bald zum Anlauf­punkt der wach­senden Gay-Community wird. Auch in Castro werden anfangs Schwule in vielen Geschäften noch diskri­mi­niert. Milk wehrt sich dagegen und wird so zum Sprach­rohr des Viertels und zur Galli­ons­figur der Gay-Rights-Bewegung. Nach einigen vergeb­li­chen Anläufen wird er 1977 der erste beken­nende Homo­se­xu­elle, der in den USA je in ein öffent­li­ches Amt gewählt wurde. Geschickt versteht er es seinen Einfluss im Stadtrat zu mehren und auch landes­weit als Bürger­rechts­ak­ti­vist bekannt zu werden. Doch am 27. November 1978 wird er von einem Stadt­rats­kol­legen erschossen.

Sean Penn wurde für seine Darstel­lung des Harvey Milk mit dem Oscar ausge­zeichnet.

top