Meine Schwester

ma soeur!

Frankreich/I 2001 95 Minuten
Regie: Catherine Breillat
Drehbuch:
Kamera: Yorgos Arvanitis
Darsteller: Anas Reboux, Roxane Mesquida, Libero De Rienzo, Arsine Khanjian u.a.

Die zwlfjhrige Anas ist dick, schchtern und reichlich unglcklich. Sie beneidet und hasst ihre drei Jahre ltere, bildhbsche Schwester Elena – die Anas von ihren unsensiblen Eltern als stndige Begleitung aufgebrdet bekommt – und liebt sie dennoch. Und auf gewisse Weise ist die Auenseiterin Anas – die in ihren jungen Jahren schon wild entschlossen ist, sich einmal von einem Mann entjungfern zu lassen, mit dem sie nicht ein Funken Liebe verbindet – reifer als Elena mit ihren romantischen Vorstellungen. Whrend des Familiensommerurlaubs erlebt Anas, wie Elena von dem Jurastudenten Fernando mit geschicktem, eiskalten Kalkl umgarnt wird und liegt auch im selben Zimmer, als Fernando sein Ziel – die Defloration Elenas – erreicht...

Catherine Breillat (Romance) bleibt ihrem radikal pessimistischen Blick auf die Beziehungen zwischen Mnnern und Frauen, auf die Unvereinbarkeit von Liebe und Sex, treu und spaltete Publikums- und Kritikermeinung hier vor allem durch das verstrende Ende des Films.

top