Die Maisinsel

Simindis kundzuli

Georgien/D/F/CZ/KZ/H 2014 · 101 Minuten · FSK: ab 0
Regie: George Ovashvili
Drehbuch: , ,
Kamera: Elemér Ragályi
Darsteller: Ilyas Salman, Mariam Buturishvili, Irakli Samushia, Tamer Levent u.a.

»Der alte Farmer Abga lebt mit seiner Enkelin Asida in Georgien am Fuße des Kaukasus-Gebirges. Eines Tages beschließt er, auf einer kleinen Insel auf dem Enguri-Fluss Mais anzu­pflanzen. Die Insel entstand, wie viele andere auch, durch die Strö­mungen des Flusses, die jeden Frühling große Mengen frucht­baren Bodens aus dem Gebirge in die Talebene spülen. Auf einer weiteren Miniinsel baut Abga für seine Enkelin und sich eine Hütte, wenn­gleich sie dadurch stets in der Gefahr leben, von den starken Strö­mungen über­rascht zu werden. Als Asida eines Tages in den Mais­fel­dern einen verwun­deten Soldaten findet, der im Konflikt zwischen Georgien und der Region Abchasien kämpfte, gewährt sie ihm Unter­schlupf. Aber schon bald tauchen seine Verfolger auf der Insel auf.« (film­portal.de)

top