The Making and Unmaking of »Heaven's Gate«

Final Cut: The Making and Unmaking of »Heaven's Gate«

USA 2004 · 79 Minuten · FSK: -
Regie: Michael Epstein
Musik: Joel Goodman
Kamera: Michael Chin
Schnitt: Penny Hays

»Regisseur Michael Epstein, ausge­wie­sener Experte auf dem Gebiet der Geschichte Holly­woods, legt in seinem Film vorsichtig die Bruch­s­tücke des Heaven’s Gate-Fiaskos frei, um heraus­zu­finden, ob Michael Ciminos Film seinen Ruf als totales Desaster wirklich verdient. Final Cut ist zudem ein kluger Beitrag zum Thema Film­wirt­schaft und zeigt deutlich, dass Heaven’s Gate weniger ein Miss­er­folg war als vielmehr Opfer verschie­dener unter­neh­mens­in­terner Umstände und einer blut­rüns­tigen Presse auf der Suche nach einer guten Story.
Epstein gelingt es mit Hilfe durch­dachter Inter­views, zahl­rei­cher Film­aus­schnitte und Fotos seine Argumente mit gesundem Menschen­ver­stand und Witz zu unter­mauern. Kein Detail des majes­tä­ti­schen und hoch ambi­tio­nierten Projekts bleibt verborgen, was dem Regisseur die Möglich­keit gibt, sich mit der zentralen Frage der Hollywood-Maschi­nerie ausein­an­der­zu­setzen: Sollte die Entschei­dungs­ge­walt in den Händen des Künstlers oder in denen der Geldgeber liegen? Heaven’s Gate wurde zerstört, weil der Regisseur des Films für die Umsetzung seiner Visionen extrem viel Geld ausge­geben hat. Die Zeit scheint gekommen zu sein, den Film als das zu sehen, was er ist: ein wunder­voll detail­liertes Kunstwerk.« Noah Cowan

top