Lone Star

USA 1996 · 135 Minuten
Regie: John Sayles
Drehbuch:
Kamera: Stuart Dryburgh
Darsteller: Chris Cooper, Elisabeth Pena, Kris Kristofferson u.a.

In einem texa­ni­schen Grenzkaff zu Mexiko gräbt ein junger Sheriff die wundersam verwi­ckelte Geschichte des Ortes, seiner Freunde und seines Vaters aus. All das nur wegen einem Skelett, das in der Wüste gefunden wurde. Nach und nach wird dabei den Betrof­fenen immer mulmiger, aber die Wahrheit muß nun ans Licht kommen. Formal ist der Film vor allem wegen der Rück­blen­den­technik inter­es­sant: Erin­ne­rungen sind immer an Orte oder Menschen gebunden, so schwenkt Sayles mit der Kamera immer von den erin­ne­rungs­träch­tigen Orten oder Figuren in die Vergan­gen­heit.

top